1753275

Adobe Lightroom 5 Beta im ersten Test

17.04.2013 | 09:53 Uhr |

Adobe bietet Photoshop Lightroom 5 als öffentliche Beta an. Wir haben sie schon getestet und zeigen die wichtigsten Neuerungen.

Unsere Schwesterpublikation Macwelt hat einen ersten Blick auf Adobe Photoshop Lightroom 5 Beta geworfen, die es auch in einer deutschen Version gibt (wir berichteten). Diese Beta-Version ist bis zum 30. Juni 2013 für jeden interessierten Nutzer erhältlich. Anregungen oder Hinweise auf Bugs kann man Adobe mitteilen . Lightroom 5 bringt zahlreiche Detailverbesserungen, wir haben uns hier auf die wichtigsten Neuerungen beschränkt

Die fünfte Version von Photoshop Lightroom bringt eine sehr interessante Neuerung vor allem für diejenigen, die oft unterwegs Bilder bearbeiten aber nicht immer die Original-Bilder verwenden können oder wollen. Denn nun lassen sich Bilder bearbeiten, ohne dass Lightroom auf die Original-Dateien zugreifen muss. Diese braucht Lightroom erst später für den Export der Fotos. Damit dies möglich ist, muss man beim Import die Bilder als sogenannte Smart-Vorschau anlegen. Hierbei speichert Lightroom die Vorschau-Bilder nicht als JPEG-Datei wie zuvor, sondern im hauseigenen DNG-Format . Übrigens lassen sich auch schon importierte Bilder nachträglich zur Smart-Vorschau konvertieren. Die Qualität dieser Vorschau-Bilder reicht aus, um Bildkorrekturen vorzunehmen und diese anhand dieser Vorschaubilder beurteilen zu können. Selbst die 1:1-Ansicht beispielsweise für Schärfen oder die Rauschreduzierung ist so mit der selben Voransicht möglich, wie bei dem Zugrif auf die Original-Datei. Der Lightroom-Katalog belegt mit Smart-Vorschau weniger Speicherplatz als bisher, zudem lassen sich Bilder mit der Smart-Vorschau schneller bearbeiten als bei dem Zugriff auf die Original-Datei.

Für die Bildbearbeitung braucht Lightroom keine Original-Bilder mehr, es reichen die Smart-Vorschaubilder. Erst für den Export sind die Original-Bilder wieder nötig.
Vergrößern Für die Bildbearbeitung braucht Lightroom keine Original-Bilder mehr, es reichen die Smart-Vorschaubilder. Erst für den Export sind die Original-Bilder wieder nötig.

Ein mögliches Szenario, um die Smart-Vorschau zu verwenden: Man speichert die Original-Bilder auf einer externen Festplatte und den Lightrooom-Katalog auf dem internen Speicher. Ist der externe Speicher nicht mit dem Mac verbunden, kann man die Bilder mit der Smart-Vorschau bearbeiten. Für den Export der Bilder schließt man die externe Festplatte wieder an, damit Lightroom wieder auf die Original-Bilder zugreifen kann.

Neu im Entwickeln-Modul

Die mit Lightroom 4 eingeführte Prozess-Version 2012 bleibt unverändert, doch diese ermöglicht ohnehin bereits sehr gute Bildergebnisse. Dafür bietet Lightroom 5 Beta einige kleine Verbesserungen im Bereich Entwickeln. Davon die Auffälligste ist ein Radial-Filter, de sich nun direkt neben dem Linear-Filter befindet-. So lassen sich auch kreisförmige Verläufe schnell erzeugen, bisher war dies nur mit einem linearen Verlauf möglich. Neu ist zudem die Möglichkeit, nur einen Horizont beziehungsweise auch vertikale Linien eines Gebäudes automatisch gerade ausrichten zu lassen. Dies klappt im Test auch mit einem perspektivisch verzerrtem Bild gut.

Mit dem neuen Radial-Filter kann man nun schnell kreis- beziehungsweise elliptische Verläufe erstellen.
Vergrößern Mit dem neuen Radial-Filter kann man nun schnell kreis- beziehungsweise elliptische Verläufe erstellen.

Verbesserungen im Buch-Modul

Adobe Photoshop Lightroom bietet seit Version 4.0 ein Buch-Modul, mit dem man Fotobücher erstellen und über den Partner-Dienst Blurb bestellen kann. Zwar lässt sich ein Fotobuch auch im Format JPEG oder PDF speichern, allerdings ist man nach wie vor auf die Größen der Blurb-Bücher angewiesen, die keinem DIN-Format entsprechen. Laut Adobe könne man die Buchgröße nicht individuell ändern, da das Buch-Layout fest vorgegeben ist. Dies könne sich aber in einer späteren Version ändern. Ob dies bereits mit der finalen Version von Lightroom 5 möglich ist, halten wir aber für unwahrscheinlich.

Die Text-Optionen sind nun in Lightroom 5 umfangreicher, zudem lassen sich Bildunterschriften besser platzieren
Vergrößern Die Text-Optionen sind nun in Lightroom 5 umfangreicher, zudem lassen sich Bildunterschriften besser platzieren

Dennoch bietet auch das Buch-Modul zwei Verbesserungen. Neu ist die Möglichkeit, die Seiten automatisch zu nummerieren. Allerdings gelingt dies nur mit Nummern, so lässt sich beispielsweise nicht automatisch beispielsweise das Wort "Seite" der Nummer voran Stellen. Des weiteren ist die Schriften-Funktion nun verbessert und bietet laut Adobe die selbe Text-Technologie wie Indesign ( siehe Macwelt-Test ). So kann man beispielsweise die Laufweite und den Grundlinienversatz des Text ändern und seine Deckkraft verringern. Die Beschriftung jeden einzelnen Fotos ist etwas flexibler geworden: Der Text lässt sich nun ganz individuell vertikal auch in das Bild hinein verschieben, bisher hat man nur drei Positionen zur Auswahl gehabt.

Neue Diashow

Komplett neu ist die Diashow-Funktion von Lightroom 5 Beta. Verbessert ist neben der Verarbeitungsgeschwindigkeit vor allem das Einbinden von Videoclips. Diese kann man nun bereits in der Vorschau wiedergeben, bei Lihtroom 4 wird ein Video dagegen in der Vorschau nur als Standbild angezeigt. Zudem lassen sich Videos in Diashows besser als zuvor eigene Bildstile wie etwa Schwarzweiß zuweisen.

Empfehlung: Adobe Photoshop Lightroom 5 Beta

Das Highlight von Lightroom 5 Beta ist das Smart Preview, das in der finalen Version möglicherweise Smart Vorschau heißen wird. Denn so ist es möglich, Fotos zu bearbeiten, ohne auf die Originale zugreifen zu müssen. Das ist ideal für die Bearbeitung unterwegs, wenn man ein Macbook Pro oder Macbook Air mit wenig Speicherplatz verwendet. Für diesen Anwendungsfall rechnet sich schon das Update. Ansonsten bietet die Beta-Version von Lightroom 5 viele kleine Detailverbesserungen, die durchaus gelungen sind und mehr Komfort bieten. Update-PReise sind bislang nicht bekannt, doch Mitglieder der Creative Cloud bekommen auch die neue Version ohnehin ohne Aufpreis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1753275