SSD-Festplatte

Adata S511 Series 120GB im Test

Donnerstag den 08.12.2011 um 08:08 Uhr

von Michael Schmelzle

A-Data S511 120GB (AS511S3-120GM-C)
A-Data S511 120GB (AS511S3-120GM-C)
4 Angebote ab 111,68€ Preisentwicklung zum Produkt
SSD im Test: Adata S511 Series 120GB
Vergrößern SSD im Test: Adata S511 Series 120GB
Die 120-GB-SSD Adata S511 ist bereits ab 145 Euro zu haben - umgerechnet sind das lediglich 1,30 Euro pro GB. Der Test klärt, ob die Flashspeicher-Festplatte nicht nur billig, sondern auch gut ist.
Die 120-GB-Version der Adata S511 kombiniert den Sandforce-Controller SF-2281 mit Flashspeicher von Intel. Die 16 NAND-Chips mit je 8 Gigabyte Bruttospeicherplatz arbeiten im DDR-Modus und stammen aus der 25-Nanometer-Fertigung.
SSD-Controller und Flashspeicher der Adata S511
120GB
Vergrößern SSD-Controller und Flashspeicher der Adata S511 120GB

Neben dem 120-GB-Modell bietet Adata die S511-Baureihe auch noch mit 60, 240 und 480 Gigabyte Kapazität an. Die Preisspanne liegt dabei zwischen 90 und 700 Euro. Mit rund 1,30 Euro hat die Adata S511 120GB den günstigsten Gigabyte-Preis der SSD-Familie

Geschwindigkeit

Adata S511 120GB: Einzelergebnisse im PC Mark
Vantage
Vergrößern Adata S511 120GB: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage

Ein ausgezeichnetes Ergebnis fuhr die Adata-SSD im PC Mark Vantage ein: Mit fast 75.000 Punkten im Festplatten-Test erreichte die 120-GB-Festplatte annähernd das Leistungsniveau der besten Modelle des Testfeldes.
 
Das Tempo in den Praxis-Tests war durchwachsen: Einen DVD-Film (4,2 GB) las das S511-Modell in sehr flotten 18 Sekunden. Für den Schreib- und Kopiervorgang benötigte die Solid State Drive von Adata hingegen 29 respektive 39 Sekunden - die den besten SSDs im Test holen hier einen Zeitvorteil von mindestens 10 Sekunden heraus.

Auch bei den sequenziellen Transferraten trat die Schreibschäche der Adata S511 deutlich hervor. Exzellent waren die durchschnittlich 470 MB/s beim Lesen, während die rund 280 MB/s beim Schreiben nicht überzeugten. Vergleichsweise zögerlich fielen auch die Zugriffszeiten aus. Mit im Mittel 0,14 sowie maximal 0,19 Millisekunden konnte die Adata S511 nicht mit der Sandforce-2281-Konkurrenz mithalten, die auf durchschnittliche Zugriffszeiten von 0,03 bis 0,04 Millisekunden kommt.

Sequenzielle Datenrate der Adata S511 Series
120GB
Vergrößern Sequenzielle Datenrate der Adata S511 Series 120GB

Auch beim Tempo-Test Iometer schwankte die 120-GB-SSD zwischen hervorragender Lese- und mittelmäßiger Schreibleistung. Der Benchmark prüft, wie viele Ein- und Ausgabebefehle (Input/Output Operations Per Second, IOPS) eine Flashspeicher-Festplatte pro Sekunde durchführen kann. Je höher die IOPS-Leistung, desto schneller arbeitet die Solid State Drive bei hoher Festplatten-Aktivität.
 
Mit fast 63.000 Befehlen/s beim zufälligen Lesen erzielte die Adata-SSD das bis dato zweitbeste Ergebnis nach der Plextor PX-M2P SSD 256GB . Die Schreibleistung mit knapp 23.000 Befehlen/s war hingegen nicht berauschend. Zum Vergleich: Die derzeit beste SSD beim wahlfreien Lesen, die Patriot Wildfire 120GB , ist hier fast dreimal so schnell.

GESCHWINDIGKEIT Adata S511 Series 120GB (AS511S3-120GM-C)
DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren 0:29 / 0:18 / 0:39 Minuten
1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren 0:34 / 0:23 / 0:52 Minuten
Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis) 74 769 Punkte
sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal 461 / 473 / 491 MB/s
sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal 219 / 283 / 460 MB/s
Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit 0,14 / 0,19 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer) 18 093 Befehle/s / 71 MB/s / 1,77 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer) 14 917 Befehle/s / 58 MB/s / 2,14 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer) 62 902 Befehle/s / 246 MB/s / 0,51 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer) 21 785 Befehle/s / 85 MB/s / 1,47 Millisekunden

Ausstattung

CrystalDiskInfo informiert über die Adata S511
120GB.
Vergrößern CrystalDiskInfo informiert über die Adata S511 120GB.

Die Adata-SSD bringt mit einem 2,5- auf -3,5-Zoll-Einbaurahmen sowie acht Schrauben alles mit, was Sie für den Einbau der Flashspeicher-Festplatte in einen Desktop-PC brauchen. Software liegt der Flashspeicher-Festplatte nicht bei, aber ein Freischaltcode, mit dem Sie das Clone-Programm Acronis True Image HD von der Adata-Website kostenlos herunterladen können. Dort finden Sie auch eine genaue deutschsprachige Beschreibung, wie Sie mit Hilfe der Software ihre bestehende Betriebssystem-Installation auf die Adata-SSD umziehen.

AUSSTATTUNG Adata S511 Series 120GB (AS511S3-120GM-C)
TRIM-Funktion ja
Garbage Collection ja
Firmware-Update möglich ja
Zubehör für Einbau / Extras 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben / nicht vorhanden

Umwelt & Gesundheit

Rückseite der SSD-Platine der Adata S511 120GB
Vergrößern Rückseite der SSD-Platine der Adata S511 120GB

Die Adata S511 Series 120GB gehört zu den energieeffizientesten SSD-Festplatten im Test. Mit einer Leistungsaufnahme von maximal 2,8 Watt unter Last war das Adata-Modell ausgesprochen sparsam. Aber auch der niedrige Verbrauch von rund einem halben Watt im Leerlauf kann sich sehen lassen.

UMWELT UND GESUNDHEIT Adata S511 Series 120GB (AS511S3-120GM-C)
Stromverbrauch Leerlauf 0,54 Watt
Stromverbrauch Last 2,76 Watt

Donnerstag den 08.12.2011 um 08:08 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1148786