TFT-Bildschirm

Test: Acer S273HLAbmii

Freitag den 27.04.2012 um 13:25 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

Acer S273HLAbmii
Vergrößern Acer S273HLAbmii
© Acer
Der TFT-Bildschirm Acer S273HLAbmii fällt durch sein ausgefallenes Design auf. Das Bild des 27-Zöllers überzeugt mit guter Helligkeit und hohem Kontrast.
Der TFT-Bildschirm Acer S273HLAbmii hebt sich von Monitoren durch sein elegantes Design ab. In den asynchronen Standfuß in Aluminiumoptik des Acer S273HLAbmii ist neben den Videoeingängen ein kleiner Lautsprecher integriert. Der 27-Zöller bietet die native Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Auf Komfortfunktionen wie eine Höhenverstellung oder sonstige Extras müssen Sie dagegen verzichten - noch nicht einmal ein HDMI-Kabel hat den Weg in die Verpackung gefunden. Das Display ist entspiegelt. 

Bildqualität des Acer S273HLAbmii: hoher Kontrast

Das Bild ist für ein TN-Panel sehr gut und auch die vergleichsweise geringe Blickwinkelabhängigkeit spricht für den Acer S273HLAbmii. Die maximale Helligkeit von 248 cd/m² reicht auch für helle Zimmer. Zudem ist der TFT-Bildschirm des Acer S273HLAbmii gleichmäßig ausgeleuchtet. Der Kontrast lässt mit 1252:1 keine Wünsche offen. Bewegungsunschärfen war auch in schnellen Spielen nicht erkennbar.

BILDQUALITÄT Acer S273HLAbmii (Note: 2,03)
Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal gut / gut
Bildschärfe DVI/HDMI gut
Farblinearität / Farbraum gut / gut
Maximale Helligkeit 248 Candela/m²
Helligkeitsverteilung 85 Prozent
Kontrast 1252 : 1
Reaktionszeit 9,0 Millisekunden

Ausstattung des Acer S273HLAbmii: zwei HDMI-Schnittstellen

Acer spart sich beim TFT-Bildschirm einen DVI-Eingang und verbaut neben VGA zwei HDMI-Buchsen. Im Standfuß steckt neben den Videoanschlüssen noch ein Lautsprecher, der überraschend guten Klang liefert, auch wenn Sie keine Wunder erwarten sollten. Für Internetradio reicht es, Bässe fehlen aber nahezu komplett.

AUSSTATTUNG Acer S273HLAbmii (Note: 4,43)
Paneltyp / Seitenverhältnis TN / 16 : 9
Anschlüsse 2 HDMI, 1 VGA, 1 Audio-Buchse
Extras HDCP, Farbtemperaturvorwahl, Lautsprecher

Handhabung des Acer S273HLAbmii: sechs Einstelltasten

Durch das Bildschirmmenü navigieren Sie mit sechs Tasten am Standfuß. Die sind blau beleuchtet und damit auch im Dunkeln leicht zu finden. Die Bedienung ist allerdings umständlich. Zum einen haben die Tasten keinen definierten Druckpunkt und reagieren schwammig. Zum anderen können Sie bei normaler Haltung vor dem Monitor nur zwei der sechs Tasten erkennen, weil die oberen vier vom Monitor verdeckt sind. Ergonomische Einstellmöglichkeiten wie eine Höhenverstellbarkeit lässt der Acer S273HLAbmii vermissen.

HANDHABUNG Acer S273HLAbmii (Note: 2,35)
Bedienbarkeit Menü gut
Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen befriedigend / gut
Handbuch befriedigend

Stromverbrauch des Acer S273HLAbmii: fast 30 Watt

Mit einem Stromverbrauch von knapp 29 Watt gehört der LED-TFT nicht zu den sparsamsten Modellen im Markt.

STROMVERBRAUCH Acer S273HLAbmii (Note: 1,03)
Betrieb 29,0 Watt
Standby 0,1 Watt
Aus 0,1 Watt

Fazit

Insgesamt bietet der TFT-Bildschirm Acer S273HLAbmii viel Bildfläche zu einem attraktiven Preis. Die Bildqualität des S273HLAbmii geht in Ordnung, und auch die Reaktionszeiten genügen zum Spielen. Durch die Entspiegelung wirken Farben zwar weniger leuchtend als auf einem nicht entspiegelten TFT-Display, dafür überzeugt der Acer S273HLAbmii auch in hellen Umgebungen.

TESTERGEBNIS (NOTEN) Acer S273HLAbmii
Testnote gut (2,47)
Preis-Leistung preiswert
Bildqualität (45%) 2,03
Bildschirmqualität (15%) 2,66
Ausstattung (15%) 4,43
Handhabung (10%) 2,35
Stromverbrauch (10%) 1,03
Service (5%) 3,02
Aufwertung 0,00 (-)
Abwertung 0,00 (-)
ALLGEMEINE DATEN Acer S273HLAbmii
Testkategorie TFT-Bildschirme
TFT-Bildschirme Acer
Acer Internetadresse www.acer.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 299 Euro
Acers technische Hotline 0900/1002237
Garantiedauer des Herstellers 36 Monate

Freitag den 27.04.2012 um 13:25 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • Seebiker 20:24 | 27.04.2012

    27-zöller?

    Hallo,
    es mag ACER durchaus gelungen sein einen ordentlichen Monitor herzustellen. Es wäre nicht der erste von dieser bisher beachtenswerten Firma.
    Dennoch, wer in der Zeit der 120Mhz / 3D Bildschirme noch Paneels mit 9sec. Schaltzeit verbaut, seine Monitore nicht mit DVI-D sondern nur mit HDMI anschlüssen anbietet, hat - Qualität hin oder her - den Anschluss an die heutige Elektronikzeit verschlafen. Da nützten auch 27zoll Bilddiagonale nichts.

    Antwort schreiben
1446455