2180272

Notebook & Tablet für 250 Euro: Acer One 10 im Test

15.03.2016 | 13:17 Uhr |

Windows-Tablet und Notebook in einem - und für nur 250 Euro. Kein Wunder, dass das Acer One 10 zu den Bestsellern bei Hybrid-Geräten

Hybrid-Geräte aus Notebook und Tablet, also sogenannte 2-in1, sind momentan sehr beliebt - nicht nur bei den Notebook-Bestsellern von Amazon. Ein Grund dafür ist das stetig wachsende Angebot: Sie bekommen die Notebook-Tablet-Kombis in allen Preisklassen: Vom Surface Pro 4 , das inklusive Tastatur über 1000 Euro kostet bis hin zum Acer One 10, das bei 249 Euro liegt.

TEST-FAZIT: Acer One 10

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Acer One 10

Testnote

2,72 (befriedigend)

Preis-Leistung

sehr preiswert

Geschwindigkeit (20 %)

3,99

Ausstattung (20 %)

4,43

Bildschirm (20 %)

1,73

Mobilität (20 %)

2,38

Tastatur (10 %)

2,76

Umwelt und Gesundheit (5 %)

1,00

Service (5 %)

2,73

Aufwertung

-0,25 (Touchscreen)

Das Acer One 10 vereint Tablet und Notebook - aber die Tablet-Qualitäten haben ein deutliches Übergewicht: Der Bildschirm überzeugt, die Akkuleistung ist ordentlich, das Gesamtgewicht gering. Die Nachteile im Notebook-Modus sind ebenso klar: eine sehr begrenzte Rechenleistung, wenig Anschlüsse sowie eine mäßige Tastatur. Vor allem wegen des schlecht ausbalancierten Gehäuses überzeugt das Acer One 10 als Notebook nicht. Deshalb ist es nur zu empfehlen, wenn Sie in erster Linie ein ordentliches Windows-Tablet suchen, und die Tastatur nur selten anschließen.

PRO:

- Touchscreen

- gute Helligkeit, ordentlicher Kontrast

CONTRA:

- mäßige Rechenleistung

- unbalanciertes Gehäuse

Geschwindigkeit

Das Acer One 10 ist ein 10-Zoll-Tablet, das - eingesteckt in die mitgelieferte Tastatur - zum Notebook oder besser Netbook wird. Denn hohe Rechenleistung können Sie von seinem Atom-Prozessor Z3735F sowie 32 GB internem eMMC-Speicher nicht erwarten. Deshalb eignet sich das One 10 vor allem für Basisaufgaben wie E-Mail, Surfen sowie Texte und Tabellen. Aber auch beim Office-Einsatz müssen Sie Kompromisse machen, wenn Sie Texte formatieren, umfangreiche Tabellen berechnen oder Daten und Formeln kopieren wollen. Selbst beim Surfen mit mehreren Tabs ist ein Core i3-Notebook knapp doppelt so schnell.

Doch beim Schreiben oder Surfen kommt es meist nicht auf jede Sekunde an, weshalb das Tempodefizit in der Praxis nicht stört. Problematischer wird es bei der Bild- oder Videobearbeitung, wenn sich das Berechnen von Filtern oder das Formatumwandeln lange hinziehen: Deshalb sollten Sie das One 10 höchstens gelegentlich für Multimedia-Aufgaben verwenden, denn es braucht dafür im Schnitt siebenmal länger als ein Notebook mit Core i3. Auch die Video-Wiedergabe von hochaufgelöstem Material läuft nicht ohne gelegentliche Ruckler ab.

Das Display können Sie auch umgekehrt einstecken - ideal zum Filmeschauen.
Vergrößern Das Display können Sie auch umgekehrt einstecken - ideal zum Filmeschauen.
© Amazon

Ausstattung

An der Tastatur sitzt rechts ein USB-2.0-Anschluss in normaler Größe: Auf diese Weise können Sie zum Beispiel einen Drucker oder ein externes Speichermedium mit dem One 10 verbinden. Alle anderen Anschlüsse sitzen am Tablet - USB 2.0 und HDMI in der Micro-Variante, weshalb Sie zum Anschluss anderer Geräte ein Adapterkabel benötigen. Strom bekommt das Acer-Tablet über eine eigene Buchse, der USB-Port kann frei bleiben. Wollen Sie das Acer One 10 als Hauptrechner nutzen, sollten Sie eine Micro-SD-Speicherkarte, einen USB-Stick oder eine externe Festplatte dazu kaufen. Denn der interne Speicher ist nur 32 GB groß. Eine Alternative ist das Speichern in der Cloud. Online gehen Sie per 11n-WLAN. Allerdings funkt das One 10 nur mit einer Antenne und nur über die häufig belegte 2,4-GHz-Frequenz.

Bildschirm

Die Bildschirmauflösung liegt bei 1280 x 800 Pixel. Das ist für das kleine 10-Zoll-Display ganz in Ordnung, weil die Punktedichte bei 149 ppi liegt, was ungefähr einer Full-HD-Auflösung auf einem 15,6-Zoll-Noteboo entspricht. Die Darstellung wirkt daher einigermaßen scharf. Bei der Bildqualität beweist das One 10 wieder einmal, dass die kleinen Tablet-Displays deutlich besser sind als die Bildschirme günstiger Notebooks: Die Helligkeit liegt bei knapp 300 cd/qm, der Kontrast bei ordentlichen 750:1. Farben wirken dadurch angenehm kräftig - gut für Filme und Fotos. Im Akkubetrieb ist die maximale Helligkeit aber auf 241 cd/qm begrenzt - deshalb lässt sich das Display unter freiem Himmel nicht mehr optimal ablesen.

Akkulaufzeit

Samt Tastatur wiegt das One 10 knapp 1,2 Kilogramm, das Tablet alleine bringt 650 Gramm auf die Waage. Besonders flach ist der Mini-Rechner aber nicht: Der Docking-Mechanismus verdickt das Gehäuse auf 2,56 Zentimeter, das damit ungefähr si hoch ist wie bei einem 15-Zoll-Notebook. Die geringe Rechenleistung zahlt der Atom-Prozessor mit sparsamen Betrieb zurück: Im WLAN-Test hält das Acer-Tablet über 6,5 Stunden durch und verbraucht unter fünf Watt. Damit liegt es deutlich besser als ein günstiges Notebook, solange Sie sich auf wenig rechenintensive Tätigkeiten wie eben Surfen beschränken. Ansonsten spielt ein Core-Prozessor seine bessere Recheneffizienz aus: Denn er erledigt trotz kürzerer Akkulaufzeit mehr Aufgaben.

Tastatur

Aufgrund der mäßigen Rechenleistung, des geringen Gewichts und der kleinen Abmessungen eignet sich das One eigentlich als mobile Schreibmaschine. Aber dafür ist seine Verarbeitung alles andere als optimal: Öffnen Sie das Display etwas weiter als 90 Grad, kippt das Netbook nach hinten. Auch wenn Sie das Display nicht so weit geöffnet haben, wackelt das Gehäuse bei jeder Berührung des Touchscreens. Deshalb können Sie es zum Arbeiten auch nicht auf den Oberschenkeln platzieren, weil es ständig umzufallen droht.

Die Tasten sind schmaler als bei einem Notebook, ein Ziffernblock fehlt natürlich auch. Für gelegentliche Schreibarbeiten genügt die Tastaturqualität: Der Druckpunkt fällt ordentlich aus, der Hub ist wie bei vielen ultra-mobilen Notebooks niedrig. Mehr stören die prellende Leertaste und die insgesamt recht lauten Tasten. Auch das Touchpad erledigt seine Kernaufgabe - aber nicht auf angenehme Art und Weise: Das Touchpad knackt und knarzt unangenehm, wenn Sie einen Mausklick ausführen. Außerdem ist das Touchfeld zu klein für Scrollgesten - und der Touchscreen ist dann keine echte Alternative wegen der oben beschriebenen Wackel-Problematik. Tablet und Tastatur sind magnetisch verbunden: Der Kontakt ist sehr stabil, Sie müssen Tablet und Gehäuse gut festhalten, um sie voneinander zu lösen.

Ergonomie

Bei der Lautstärke kommen die Vorteile eines Tablets beim One 10 voll zum Tragen: Es arbeitet dank lüfterlosem Prozessor und Flash-Speicher vollkommen lautlos. Und aufgrund der geringen Abwärme der Komponenten bleibt das Gehäuse auch unter voller Last angenehm kühl.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Acer One 10

Prozessor (Taktrate)

Intel Atom Z3735F (1,33 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

2000 MB (2048 MB), DDR3-1333

Grafikchip (Grafikspeicher)

Intel HD Graphics (1024 MB vom Arbeitsspeicher)

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

10.1 Zoll (25.5 Zentimeter), 1280 x 800, spiegelnd

Festplatte

28,5 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

Betriebssystem

Windows 10 Home (32 Bit)

LAN

nicht vorhanden

WLAN

802.11n (1x1, 2,4 GHz)

Bluetooth

Bluetooth 4.0

Schnittstellen Peripherie

2x USB 2.0 (Micro am Tablet, Standard an Tastatur), 1x Kartenleser (Micro-SD)

Schnittstellen Video

1x HDMI (Micro), 1x Webcam

Schnittstellen Audio

kombinierter Audioeingang/ausgang

GESCHWINDIGKEIT

Acer One 10 (Note: 3,99)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

33 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

28 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

5 Punkte (von 100)

Startzeit

15 Sekunden

BILDSCHIRM

Acer One 10 (Note: 1,73)

Größe

25,5 Zentimeter / 10,1 Zoll

Auflösung

1280 x 800 Bildpunkte

Punktedichte Höchste Punktedichte im Test

149 dpi 276 dpi

Helligkeit

280 cd/m²

Helligkeitsverteilung

83 %

Kontrast

753:1

Entspiegelung

gering

MOBILITÄT

Acer One 10 (Note: 2,38)

Akkulaufzeit

6:36 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

1,20 / 0,09 Kilogramm

UMWELT UND GESUNDHEIT

Acer One 10 (Note: 1,00)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0 / 0 Sone

Erwärmung: Gehäuse / Tastatur

24,8 / 24,6 °  

ALLGEMEINE DATEN

Acer One 10

Internetadresse von Acer

www.acer.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

249 Euro / 249 Euro

Technische Hotline

0900/1002237

Garantiedauer

12 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
2180272