1777203

Android-Tablet

Acer Iconia Tab A1-810 im Test

17.07.2013 | 11:15 Uhr |

Ein 4:3-Bildschirm mit 7,9 Zoll: Das Acer Iconia A1 eifert offensichtlich dem iPad Mini nach. Der Test klärt, ob der deutlich günstigere Androide tatsächlich auf Augenhöhe mit dem Apple-Mini ist.

Das Vorbild für das Acer Iconia A1 ist unverkennbar das iPad Mini : Wie das kleine iOS-Tablet hat der Androide von Acer ein 7,9 Zoll großes Display im 4:3-Format, das 1024 x 768 Bildpunkte zeigt. Auch das Design mit den leicht abgerundete Ecken und dem Panel-Rahmen, der seitlich deutlich schmaler als oben und unten ist, ähnelt sich. Und da macht sich schon der erste Unterschied bemerkbar: Wenn Sie beim A1 im Hochkant-Modus etwas über den schmalen Rand hinausgreifen, wertet das Tablet dies im Gegensatz zum iPad Mini sofort als Touch-Eingabe.

Das Acer-Tablet sitzt in einem weißen Kunststoffgehäuse
Vergrößern Das Acer-Tablet sitzt in einem weißen Kunststoffgehäuse

Verarbeitung und Akkulaufzeit

Das deutlich günstigere Acer-Tablet sitzt in einem weißen Plastikgehäuse, dessen Rückseite sich unangenehm glatt anfühlt. Es ist aber solide verarbeitet. Allerdings ist es mit 11,1 Millimeter deutlich breiter und mit 400 Gramm schwerer als das iPad Mini. Enttäuschend ist die Akkulaufzeit: Das Iconia A1 hält nur fünf bis sechs Stunden bei WLAN-Surfen und Video-Wiedergabe durch - das macht nicht nur das iPad Mini, sondern auch die günstige Android-Konkurrenz wie das Nexus 7 deutlich besser.

iPad-Mini-Rivale: Acer Iconia A1 im Test-Video

Mobilität

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 3,33)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

4:59 Stunden / 5:55 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

400 / 124 Gramm

Bildschirm

Ein 4:3-Display wie im Iconia A1 ist keine schlechte Wahl für ein Mini-Tablet: Zeitschriften und Webseiten lassen sich besser in diesem Format betrachten, für Filme dagegen sind eher 16:9-Tablets geeignet. Die Bildqualität ist durchschnittlich: Für draußen liegen Helligkeit und Kontrast des A1 zu niedrig. Drinnen kann das Display aber überzeugen, Farben stellt es kräftig, aber nicht übertrieben dar. Schauen Sie schräg auf den Bildschirm, fällt aus allen Richtungen ein leichter Kontrastverlust auf - auch solche Kleinigkeiten macht das iPad Mini besser.

Bildschirm

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 3,27)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

7,9 Zoll (20,2 Zentimeter) / 1024 x 768 Bildpunkte / 162 ppi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

254 cd/m² / 821:1 / gering

Mit aktuellem Android 4.2.2

Auf dem Iconia A1 läuft bereits die aktuelle Android-Version 4.2.2 (Jelly Bean). Die Shortcut-Leiste unten gewährt schnellen Zugriff auf ausgewählte Apps wie Play Store, Play Music, Maps, Einstellungen, GMail, Life Image und Browser. LifeImage ist dabei eine der zahlreichen zusätzlichen Apps, die Acer installiert - sie ist vor allem zur Bildbearbeitung gedacht. Noch scheinen aber nicht alle an Jelly Bean angepasst: Wollen Sie beispielsweise die App des Musik-Shops 7digital aktualisieren, erhalten Sie die Fehlermeldung, dass auf dem Tablet keine Apps aus unbekannten Quellen installiert werden dürfen.

Durch den Micro-SD-Kartenleser läsdst sich der Speicher des A1 erweitern
Vergrößern Durch den Micro-SD-Kartenleser läsdst sich der Speicher des A1 erweitern

Eine aktuelle Android-Version und viel Apps - diese Extras sind Acer nicht genug. Mit TouchWakeUp lässt sich das Tablet durch Fingerauflegen aus dem Standby wecken: Die Geste mit allen fünf Fingern funktioniert im Test zuverlässig. Doch durch die Geste mit zwei Daumen, die bequemer fürs Hochformat ist, wacht das Tablet nicht immer auf.

Bedienung

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 2,36)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

angenehm / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Bedienung

Die Bildschirmtastatur können Menschen mit großen Händen im Hochformat auch mit beiden Daumen bedienen. Das Iconia A1 reagiert meist rasch auf Fingereingaben und lässt sich im Großen und Ganzen flüssig bedienen. Beim Blättern durch die Homescreens oder lange Listen bemerken Sie höchstens ein minimales Ruckeln. Fotos und die meisten Webseiten lassen sich schnell blättern und aufzoomen. Bei Seiten mit vielen Bildern ruckelt und hüpft es aber beim Scrollen hin und wieder. Auch an anderer Stelle merken Sie, dass die Quad-Core-CPU Mediatek MT8125 (1,2 GHz) nicht ganz optimal auf das Tablet abgestimmt ist: Einige Apps starten mit merklicher Verzögerung oder reagieren gemächlich auf Eingaben, wie beispielsweise die Kamera-App. Für anspruchsvolle oder hochauflösende Spiele ist das Acer-Tablet nicht geeignet, die meisten Klassiker funktionieren aber vollkommen problemlos.

Geschwindigkeit und Multimedia

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 3,33)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2012 (Productivity + Graphics) / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

1469.3 Millisekunden / 5594 Punkte / 16 Bilder pro Sekunde / 4,60 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

21,7 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

25 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Ausstattung

Die Ausstattung ist nicht üppig, aber für den Preis okay: Die 16 GB interner Speicher lassen sich per Micro-SD-Karte erweitern. Per Micro-USB und Micro-HDMI findet das Tablet Anschluss an die Außenwelt. Das 11n-WLAN funkt nur über 2,4 GHz - und macht das nicht besonders schnell. Für ordentliche Internet-Ladezeiten reicht's aber. Die VGA-Front-Kamera zeigt unscharfe, verrauschte Bilder mit ordentlichen Farben - nicht ideal für Video-Chats. Besser sind Bilder und Videos von der 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite.

Acer Iconia A1 im Test: Fazit

Das Acer Iconia A1 zeigt im Test bis auf die mäßige Akkulaufzeit keine größeren Schwächen - das ist angesichts des günstigen Preises schon ein achtbares Ergebnis. Als kleines (Zweit-)Tablet, das vor allem zum Lesen und Surfen zum Einsatz kommt, können wir das A1 daher empfehlen.

An die Referenz für Klein-Tablets, das iPad Mini, kommt das Iconia A1 nie heran - es ist dafür aber auch rund 140 Euro günstiger. Das nur rund 10 Euro teurere Nexus 7 ist eher eine Konkurrenz, weil es eine deutliche längere Akkulaufzeit und eine flüssigere Bedienung bietet - aber es hat ein 16:9-Display.

Testergebnis (Noten)

Acer Iconia Tab A1-810

Testnote

befriedigend ( 3,00 )

Preis-Leistung

günstig

Bedienung (25 %)

2,36

Mobilität (20 %)

3,33

Bildschirm (20 %)

3,27

Ausstattung (17 %)

2,91

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

3,33

Service (3 %)

3,20

Ausstattung

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 2,91)

Prozessor

Mediatek MT8125 (1,2 GHz, Quad-Core)

Maße (L x B x H)

14,6 x 20,8 x 1,11 Zentimeter

Betriebssystem

Android 4.2.2.

eingebauter Speicherplatz (Art)

16 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 4.0 / nicht vorhanden / ja

USB

1 (Micro)

HDMI

1 (Micro)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (2560 x 1920 Pixel)

Internetkamera

ja (640 x 480 Pixel)

Dockinganschluss

nein

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzteil, USB-Kabel

Allgemeine Daten

Acer Iconia Tab A1-810

Internetadresse von Acer

www.acer.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

189 Euro / 189 Euro

Technische Hotline

0900/1002237

Garantie

12 Monate

Service

Acer Iconia Tab A1-810 (Note: 3,20)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

Garantie

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

0900/1002237 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.acer.de / ja / ja / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777203