245480

Acer Aspire T140

11.03.2005 | 12:05 Uhr |

Besonders souverän erledigte er die gestellten Aufgaben bei den Windows-Standardanwendungen.

Dank des schnellen Prozessors Athlon 64 3400+ kam der Acer Aspire T140 bei keinem unserer Benchmarks ins Schwitzen. Besonders souverän erledigte er die gestellten Aufgaben bei den Windows-Standardanwendungen und bei den Multimedia-Tests. In den Spieletests reichte es nur für knapp über 50 Prozent der bisher erzielten Höchstleistung. Doch diese Leistung reicht selbst für aktuelle Spiele zumindest bis zur 1024er Auflösung. Ergonomie: Der Acer Aspire T140 ist leise. Auch unter Last bleibt der Geräuschpegel niedrig. Ärgerlich ist der Stromverbrauch von über 6 Watt im ausgeschalteten Zustand. Besonderheit: Wenn Sie das Gehäuse öffnen - etwa um eine zweite Festplatte oder zusätzlichen Speicher zu installieren – erlischt die Garantie. So steht es zumindest auf einem Garantiesiegel, den Sie beim Öffnen des seitlichen Gehäusedeckels zerreißen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
245480