Notebook

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test

Dienstag den 10.01.2012 um 12:00 Uhr

von Thomas Rau

Acer Aspire S3-951-2634G24iss (LX.RSE02.112)
Acer Aspire S3-951-2634G24iss (LX.RSE02.112)
Preisentwicklung zum Produkt
Ultra-Ausstattung fürs Ultrabook: Ins Top-Modell des Aspire S3 setzt Acer einen Core i7 und eine SSD. Reicht das für den Ultrabook-Thron?
Das günstigste Modell des Aspire S3 von Acer kostet 800 Euro - so billig ist kein anderes Ultrabook. Der PC-WELT-Test zeigte allerdings, dass dieses Ultrabook auf Sparflamme keine Chance gegen die teureren Geräte von Asus und Toshiba hat. Acer bietet das Aspire S3 aber auch in einer höherwertigeren Konfiguration für 1400 Euro an: Das Modell S3-951-2634G24iss kommt mit einem Intel Core i7-2637M (1,7 GHz, Turbo Boost: 2,8 GHz) und einer 240-GB-SSD. Die 20 GB große SSD im 800-Euro-Ultrabook diente ausschließlich zum schnelleren Aufwachen aus dem Standby-Modus, beschleunigte aber nicht Systemtempo oder Windows-Start.

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test: Geschwindigkeit

Dieses Problem haben Sie beim 1400-Euro-Modell nicht: In allen Tempo-Tests spielte das Aspire S3 ganz vorne mit und erwies sich als das derzeit schnellste Ultrabook. Bei CPU-intensiven Aufgaben lag das Acer-Ultrabook zwar knapp hinter dem Asus Zenbook UX31E , das einen etwas höher getakteten Prozessor hat. Dafür war die Micron-SSD aber klar schneller als die SSDs in den Ultrabooks von Asus und Toshiba. Auch beim gefühlten Arbeitstempo wird das Aspire S3 mit der SSD den Erwartungen an ein Ultrabook gerecht: Windows startet in 20 Sekunden und auch Programme sind blitzschnell einsatzbereit. Für 3D-Spiele ist das Acer Aspire S3 allerdings wie alle Ultrabooks zu langsam.

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test: Ausstattung

Der Nachteil des SSD-Modells: Speicherplatz ist Mangelware, denn von der ohnehin knapp bemessenen SSD gehen 15 GB für die Wiederherstellungs-Partition und 8 GB für die Ruhezustands-Partition ab, sodass netto nur rund 215 GB bleiben. Auch die anderen Kritikpunkte am Acer-Ultrabook kann die SSD nicht beheben: Das Magnesium-Gehäuse mit Aluminium-Deckel ist zwar sehr stabil verarbeitet. Da der Gehäusekörper aber leichter als der Deckel ist, können Sie das Aspire S3 im Gegensatz zu den anderen Ultrabooks nicht mit einer Hand öffnen. Bis auf Prozessor und SSD ist die Ausstattung außerdem identisch zum günstigen S3-Modell: Auch beim 1400-Euro-Ultrabook fehlen also USB 3.0 und LAN-Anschluss. Ebenso wie die HDMI-Buchse sitzen die beiden USB-2.0-Ports schlecht erreichbar auf der Rückseite.

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test: Bildschirm

Die Bildqualität des 13,3-Zoll-Displays bleibt ebenfalls deutlich hinter der von anderen Ultrabooks oder Notebooks dieser Preisklasse zurück. Mit einer mittleren Leuchtdichte von knapp über 160 cd/qm und einer spiegelnden Oberfläche ist das Aspire S3 für draußen kaum zu gebrauchen.

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test: Akkulaufzeit

Knapp eine halbe Stunde länger läuft die SSD-Variante des Aspire S3 im Akkubetrieb gegenüber dem Festplatten-Modell: 6:18 Stunden Laufzeit sind trotzdem kein Ruhmesblatt - die anderen Ultrabooks bieten hier mehr. Immerhin wurde das Acer Aspire S3 Im Test unter voller Last weder übermäßig warm noch mit maximal 1,7 Sone unangenehm laut. Allerdings bietet die Kühlung offenbar keine Reserven, damit die CPU ihren Turbo Boost voll ausspielen kann: Es waren nur maximal 2,2 GHz statt 2,5 GHz möglich, wenn beide Kerne voll unter Last standen.

Acer Aspire S3-951-2634G24iss im Test: Fazit

Auch in der teuersten Variante kann das Acer Aspire S3 nicht überzeugen: Die Konfiguration mit der SSD löst zwar das Tempo-Problem und macht das Acer-Ultrabook zu einer extrem schnellen Maschine. Doch bei Ausstattung, Bildschirmqualität und Akkulaufzeit bleibt es trotz des hohen Preises hinter der Ultrabook-Konkurrenz zurück.

TESTERGEBNIS (NOTEN) Acer Aspire S3-951-2634G24iss
Testnote 3.20 (befriedigend) Preis-Leistung teuer Geschwindigkeit (25%) 2,51 Ausstattung (20%) 3,93 Bildschirm (17%) 3,91 Mobilität (17%) 2,80 Tastatur (8%) 2,61 Umwelt und Gesundheit (5%) 3,01 Audioqualität (3%) 4,08 Service (5%) 2,32 ALLGEMEINE DATEN Acer Aspire S3-951-2634G24iss Internetadresse www.acer.de Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis) 1399 Euro / 1399 Euro Technische Hotline 0900/1002237 Garantiedauer 24 Monate DIE TECHNISCHEN DATEN Acer Aspire S3-951-2634G24iss Prozessor (Taktrate) Intel Core i7-2637M (1,70 GHz) verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ 3946 MB (4096 MB), DDR3-1333 Grafikchip (Grafikspeicher) Intel HD Graphics 3000 (1880000 MB (max., vom Arbeitsspeicher)) Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ 13,3 Zoll (33.8 Zentimeter), 1366 x 768, spiegelnd Festplatte 215,2 GB (nutzbar) optisches Laufwerk - (-) Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64 Bit SP1 LAN nicht vorhanden WLAN 802.11n Bluetooth 4.0 Schnittstellen Peripherie 2x USB 2.0 (hinten), Kartenleser (rechts, SD) Schnittstellen Video HDMI (hinten), Webcam Schnittstellen Audio kombinierter Audioaus-, -eingang GESCHWINDIGKEIT Acer Aspire S3-951-2634G24iss Startzeit 20 Sekunden Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 257 Punkte Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 241 Punkte Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 1539 Punkte Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten) - Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten) - USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate 30,8 / 23,4 MB/s BILDSCHIRM Acer Aspire S3-951-2634G24iss Helligkeit 162 cd/m² Helligkeitsverteilung 85 % Kontrast 456:1 Entspiegelung gering MOBILITÄT Acer Aspire S3-951-2634G24iss Akkulaufzeit 6:18 Stunden Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 1,35 / 0,35 Kilogramm UMWELT UND GESUNDHEIT Acer Aspire S3-951-2634G24iss Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,1 / 1,7 Sone Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus 10,3 / 36,5 / 0,9 / 0,6 Watt

Dienstag den 10.01.2012 um 12:00 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1278181