Acer Aspire One D270 (LU.SGA0D.032)

25.04.2012, 13:15

Thomas Rau

Netbook

Acer Aspire One D270 im Test

Netbook mit Atom N2600: Acer Aspire One D270 im Test

Das Netbook Acer Aspire One D270 bringt Intels neuen Atom-Prozessor mit. Sein wichtigstes Plus: Er kann Full-HD-Videos wiederzugeben. Genügt das um Netbooks wieder interessant zu machen?
Anders als bei Notebook-Prozessoren ist AMD bei den Netbooks Intel voraus. Durch die Ontario-CPUs C-50 und C-60 können die Mini-Notebooks wie das Toshiba NB550D-11D Full-HD-Filme abspielen und per HDMI auf einem Fernseher ausgeben. Das verspricht Intel nun auch mit den neuen Atom-Prozessoren der Cedarview-Serie. Im Acer Aspire One D270 arbeitete der Atom N2600 mit 1,6 GHz. Wie sein Vorgänger Atom N570 (Pineview) besitzt er zwei Kerne plus Hyper-Threading, wird aber im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt.

Tempo: Es bleibt fast alles beim Alten

Der Rechenleistung des Aspire One D270 hilft der neue Prozessor nicht auf die Sprünge: Im CPU-lastigen Cinebench schneidet er so gut wie der Atom N570 ab und ist etwas besser als der AMD C-60. Doch im PC Mark Vantage oder dem PC Mark 7 gibt es praktisch keinen Unterschied zwischen einem Ontario- und einem Atom-Netbook. Auch der Abstand zu Notebooks bleibt gleich: Selbst Laptops aus der 400-Euro-Klasse mit AMD E-350 sind rund 50 Prozent schneller, Core-i3-Notebooks mehr als dreimal so rechenstark. Das liegt auch daran, dass Acer dem Aspire One D270 wie bei Netbooks gewohnt nur 1 GB Arbeitsspeicher spendiert, der sich auf maximal 2 GB erweitern lässt.

3D-Leistung des Acer Aspire One D270

Im neuen Atom N2600 steckt auch ein neuer Grafikkern - der Intel GMA 3600. Vergleichen mit seinem Vorgänger GMA 3100 ist er knapp dreimal so schnell. Doch das ist ein Größenvergleich unter Zwergen - die Atom-Grafik bleibt für fast alle Spiele ungeeignet. Die Grafik in AMDs Ontario-Prozessoren arbeitet mehr als fünf Mal so schnell.
Ein Versprechen macht der N2600 immerhin wahr: Endlich können Sie auf einem Atom-Netbook Full-HD-Videos abspielen und per HDMI auf einem externen Monitor ausgeben. Bei Full-HD-Videos von der Festplatte klappt das tadellos. Bei Flash-Videos in 1080p bemerken Sie ein minimales Ruckeln. Als Blu-ray-Spieler können Sie das Acer Aspire One D270 allerdings nicht nutzen: Wenn wir im Test von einem per USB angeschlossenen Player eine Blu-ray mit der Abspiel-Software Cyberlink Power DVD 12 wiedergaben, spielte das Netbook das Bild zwar ruckelfrei ab. Allerdings setzt der Ton regelmäßig aus, als ob die gleichzeitige Bild- und Tonwiedergabe das Gerät überlastete. Eventuell muss Intel hier an den Treiber nachbessern. AMD-Netbooks meistern das Abspielen von Blu-rays problemlos.
Geschwindigkeit Acer Aspire One D270 (Note: 4,51)
Geschwindigkeit bei Büro- und Multimedia-Programmen 1440 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 404 Punkte
Startzeit 67 Sekunden

Akkulaufzeit: Video gut, WLAN mäßig

Im Akkubetrieb kann das Acer Aspire One D270 beim Video-Abspielen überzeugen: Es hält fast sieben Stunden durch und schlägt die AMD-Netbooks und die Atom-Vorgänger um rund eine Stunde. Beim WLAN-Surfen kommt es auf rund sechs Stunden - hier gibt es kaum einen Unterschied zwischen neuem und altem Atom. Auf jeden Fall ist das Aspire One D270 angenehm leicht: Es wiegt nur 1105 Gramm, schwerer als ein Tablet, aber so leicht wie ein Ultrabook - das rund dreimal so teuer ist.
Mobilität Acer Aspire One D270 (Note: 2,67)
Akkulaufzeit: WLAN-Test / Video-Test 6:10 / 6:54 Stunden
Gewicht: Netbook (mit Akku) / Netzteil 1105 Gramm / 195 Gramm

Ausstattung: HDMI, aber kein USB 3.0

Abgesehen vom HDMI-Ausgang hat sich bei den Anschlüssen wenig getan im Vergleich zur letzten Netbook-Generation: Dem Acer Aspire One D270 fehlt ein USB-3.0-Anschluss, dafür gibt es drei 2.0-Buchsen. Ebenfalls mit dabei sind ein VGA-Ausgang, zwei Audioanschlüsse, ein Netzwerkport mit Fast-Ethernet-Tempo und ein Kartenleser. Die Festplatte bietet rund 320 GB Speicherplatz. Ohne Kabel verbindet sich das Acer-Netbook per 11n-WLAN mit einem Netzwerk oder per Bluetooth, das das Aspire One D270 in der aktuellen Version 4.0 mitbringt.
Bildschirm des Acer Aspire One D270: Entspiegelt und recht hell
Der 10,1 Zoll große Bildschirm des Netbooks zeigt 1024 x 600 Bildpunkte - auch das war schon bei den meisten Vorgänger-Geräten so: Besonders die geringe vertikale Auflösung zwingt Sie häufig zum Scrollen. Die Bildschirm-Oberfläche ist entspiegelt, zusammen mit der ordentlichen Helligkeit können Sie das Netbook draußen so immerhin im Schatten nutzen. Nervig ist allerdings der spiegelnde Displayrahmen. Ein weiterer Schwachpunkt des Displays ist sein mäßiger Kontrast.
Bildschirm Acer Aspire One D270 (Note: 3,67)
Helligkeit 198 cd/m²
Helligkeitsverteilung 84 Prozent
Kontrast 244:1
Diagonale 25,7 cm (10,1 Zoll)
Auflösung 1024 x 600 Bildpunkte
Punktedichte 118 dpi

Tastatur: Klein, aber ganz gut

Die meisten Tasten liegen im Raster 17,5 Millimeter - also enger als auf einer Notebook-Tastatur. Überdies fallen einige Tasten schmaler aus, was Schnell-Tipper aus dem Takt bringen kann. Ansonsten lässt es sich mit der Netbook-Tastatur aber recht ordentlich schreiben - solange die Texte kurz bleiben. Bei längeren Tippstrecken fängt dann das leichte Nachgeben der Tastatur und der flache Tastenhub an zu stören.

Acer Aspire One D270 im Test: Fazit

Der Test des Acer Aspire One D270 zeigt: Auch der Atom N2600 haucht Netbooks kein neues Leben ein. Die Rechenleistung bleibt mager. Und Full-HD-Wiedergabe und HDMI-Ausgang bieten Netbooks mit AMD-Prozessor schon lange - und können auch Blu-ray. Die AMD-Geräte sind aber meist etwas teurer als die knapp 300 Euro, die Acer für das D270 will: Das Acer-Netbook empfiehlt sich, wenn Sie einen sehr günstigen und sehr leichten Mobilrechner suchen, dem Sie keine größeren Aufgaben außer Texte tippen und Internet-Surfen zumuten.
Die Tage der Netbooks dürften also gezählt sein...
BEWERTUNG (NOTEN) Acer Aspire One D270
Testnote
befriedigend (3,19)
Preis-Leistung
sehr günstig
Mobilität (30%)
2,67
Bildschirm (20%)
3,67
Ausstattung (15%)
2,66
Tastatur (10%)
2,69
Geschwindigkeit (15%)
4,51
Umwelt / Gesundheit (5%)
2,95
Service (5%)
3,32
Ausstattung Acer Aspire One D270 (Note: 2,66)
Betriebssystem Windows 7 Starter SP1
Prozessor Intel Atom N2600 (1,6 GHz)
Festplatte 285 GB (nutzbare Kapazität)
Arbeitsspeicher verfügbar (eingebaut) 1012 MB (1024 MB)
LAN Fast Ethernet (10/100)
WLAN 802.11n
Bluetooth 4.0
Handbuch: umfangreich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / nein / ja
Schnittstellen Peripherie 3x USB 2.0, Kartenleser, 1 LAN
Schnittstellen Video 1x VGA, 1x HDMI, ja Webcam
Schnittstellen Audio Mikrofon, Audioausgang, Audioeingang
Umwelt und Gesundheit Acer Aspire One D270 (Note: 2,95)
Betriebsgeräusch: geringe / hohe Last 0,4 / 0,5 Sone
ALLGEMEINE DATEN Acer Aspire One D270
Internetadresse www.acer.de
Preis: Herstellerangabe / Straßenpreis 299 / 296 Euro
Technische Hotline 0900/1002237
Garantie 12 Monate
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1445304
Content Management by InterRed