Notebook

Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk im Test

Dienstag den 19.07.2011 um 09:30 Uhr

von Thomas Rau

Unschlagbare Kombination: Im Acer Aspire 7750G sitzt ein Vierkern-Prozessor, eine SSD und eine schnelle Grafikkarte. Wie schneidet dieser Tempo-Traum im Test ab?
Rund 1200 Euro kostet unsere Testkonfiguration des Acer Aspire 7750G: Für dieses Geld bekommen Sie ein 17,3-Zoll-Notebook, das die Bezeichnung „Desktop-Ersatz“ eigentlich nicht verdient, weil es viele PCs bei der Rechenleistung locker in die Tasche steckt.

Die perfekte Tempo-Kombination: Vierkern-CPU, SSD, High-End-3D-Karte

In den Tempo-Tests gab sich das Acer Aspire 7750G keine Blöße: Bei Multimedia-Programmen sorgten die vier beziehungsweise dank Hyper-Threading acht Kerne des Core i7 für kräftig Power. Office-Anwendungen, System- und Programmstarts beschleunigte die Intel-SSD X25-M – Windows braucht auf dem Acer Aspire 7750G zum Beispiel nur 30 Sekunden zum Hochfahren. Und mit der Grafikkarte AMD HD 6850M hat das Notebook genug 3D-Kraft, um selbst Spiele mit DirectX11-Effekten in der maximalen Auflösung flüssig darzustellen: Bei Dirt 2 erreichte das 7750G selbst mit aktivierter Kantenglättung noch spielbare 29 Bilder pro Sekunde.

GESCHWINDIGKEIT Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk
Startzeit 30 Sekunden
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 280 Punkte
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 283 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 6498 Punkte
Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten) 10:08 / 5:01 /
Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten) 10:35
USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate 153,7 / 84,9 MB/s

Aktuelle Notebooks im Test

Großer Akku ist gleich lange Laufzeit

Doch nur Tempo war Acer nicht genug: Im Aspire 7750G steckt auch ein großer 9-Zellen-Akku. Damit hielt das Notebook im Akkutest fast 7,5 Stunden durch, obwohl sich die Grafikkarte nicht zugunsten der sparsameren Prozessorgrafik abschalten lässt – das ist top für ein großes Notebook. So können Sie das Notebook zumindest in der Wohnung abseits der Steckdose nutzen: Es auf längere Reisen mitzunehmen, empfiehlt sich nicht – dafür ist es zu schwer.

MOBILITÄT Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk
Akkulaufzeit 7:26 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 3,26 / 0,70 Kilogramm

Die schnelle SSD bietet nur 120 GB Speicherplatz: Doch sie ist auch nur für das Betriebssystem und Programme gedacht. Andere Dateien legen Sie auf der 750 GB großen Festplatte ab. Auch sonst spart Acer nicht bei der Ausstattung: Ein Blu-ray-Laufwerk ist mit an Bord, ebenso ein USB-3.0-Anschluss.

Was gibt's zu mäkeln

Zwei kleinere Schwächen muss man dem Acer Aspire 7750G ankreiden: Der Bildschirm zeigt nur 1600 x 900 Bildpunkte, keine Full-HD-Auflösung. Außerdem bot das Display im Test bestenfalls ordentliche Bildqualität – vor allem der Kontrast war niedrig. Außerdem konnte die schwammige Tastatur nicht vollkommen überzeugen: Wer das Acer Aspire 7750G auch Ersatz für den Arbeits-PC einsetzen will, fährt mit einer externen Tastatur besser.

BILDSCHIRM Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk
Helligkeit 213 cd/m²
Helligkeitsverteilung 82 %
Kontrast 225:1
Entspiegelung gering
UMWELT UND GESUNDHEIT Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,6 / 1,6 Sone
Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus 20,3 / 81,6 / 1,1 / 0,7 Watt

Dienstag den 19.07.2011 um 09:30 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1057098