06.09.2011, 17:04

Frank Ziemann

AV-Test

AVG Internet Security 2012 auf dem Prüfstand

AVG Anti-Virus Free 2012

Der Antivirushersteller AVG hat die Generation 2012 seiner Schutzlösungen für Endanwender veröffentlicht. Dazu zählt neben AVG Internet Security 2012 auch die Gratislösung AVG Anti-Virus Free 2012. Ein erster Test soll zeigen, wie sich die neuen Schutzprogramme gegen aktuelle Schädlinge schlagen.
Mit dem kostenlos erhältlichen Basisschutz AVG Anti-Virus Free 2012 sowie den umfangreicheren Schutzlösungen AVG Anti-Virus 2012 und AVG Internet Security 2012 stellt der Antivirushersteller aus dem tschechischen Brno/Brünn eine neue Generation seiner Schutzprogramme gegen Schädlinge vor. Im Test der Magdeburger AV-Test GmbH zeigt sich AVG gut gerüstet. Getestet wurden die englischen Ausgaben von Anti-Virus Free 2012 und Internet Security 2012 in Kombination mit dem LinkScanner (Version 706). Die meisten Ergebnisse gelten für beide Produkte (kurz: AVG2012) gleichermaßen.
Bei der Erkennung einer Sammlung aus mehr als 125.000 Schädlingen der letzten zwei bis drei Monate hat AVG2012 mit einer Detektionsrate von 98,58 Prozent ein sehr gutes Resultat erzielt. Es liegt über dem Durchschnitt aller im August getesteten Produkte (97,31 Prozent). Bei der Überprüfung von über 330.000 harmlosen Dateien sind keine Fehlalarme aufgetreten.
Die Entfernung aktiver Malware auf einem infizierten PC hat AVG recht gut gemeistert. Von 30 verbreiteten Schädlingen, darunter auch solche, die Rootkit-Techniken zur Tarnung einsetzen, hat AVG2012 29 (96,7 Prozent) entdeckt und 26 (86,7 Prozent) auch beseitigen können. Das Ergebnis liegt leicht über dem August-Durchschnitt der Antivirustests.
Im so genannten Real-World-Test hat sich ein Unterschied zwischen der Gratisversion und dem AVG-Flaggschiff gezeigt. Von 51 Malware-Angriffen aus dem Internet hat AVG Anti-Virus Free 2012 48 erkannt und abgewehrt. AVG Internet Security 2012 hat noch einen weiteren Angriff blockiert und erreicht somit 96,1 Prozent. Das liegt über dem Durchschnitt aller im August getesteten Produkte (92,16 Prozent).
Der Virenscanner geht bei manuellen Scans zügig ans Werk und kann nach einem Komplett-Scan bei wiederholten Durchläufen 95 Prozent der Scan-Zeit einsparen. Dabei werden unveränderte Dateien nicht noch einmal geprüft. Die Beeinträchtigung der Systemleistung durch den Hintergrundwächter hält sich in Grenzen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1110793
Content Management by InterRed