Grafikkarte

Asus EAH6850 DirectCU/2DIS/1GD5 im Test

Montag den 11.04.2011 um 08:15 Uhr

von Michael Schmelzle

Asus EAH6850 DirectCU
Vergrößern Asus EAH6850 DirectCU
© 2014
Die Asus EAH6850 DirectCU arbeitet leise und sparsam. Der Test verrät, ob die DirectX-11-Grafikkarte auch schnell ist.
Der Kühlkörper der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU/2DIS/1GD5 besitzt Kupfer-Wärmeleitrohre. Diese leiten besonders effektiv die Abwärme des Grafikprozessors ab, so dass der Lüfter mit niedrigen Drehzahlen und damit geräuscharm arbeiten kann. Entsprechend leise war das Asus-Modell mit 0,5 Sone im Leerlauf und 1,2 Sone bei voller Spielelast.

Multimedia-Leistung

Die Asus EAH6850 DirectCU bot meist eine gute bis sehr gute Multimedia-Leistung. So entlastete der Videoprozessor die CPU beim Decodieren hoch aufgelöster Videos fast vollständig. Eine glatte Eins holte sich die Asus-Grafikkarte im Open-GL-Test von Cinebench 11.5 mit 77 Bilder/s. Einzig die Transcodier-Leistung via ATI Stream  konnte nicht überzeugen. Der Videoprozessor wandelte zwar alle gängigen HD-Videoformate für die Wiedergabe auf dem iPhone 4 sauber um, brauchte dafür aber vergleichsweise viel Zeit. So benötigte das Asus-Modell beispielsweise bei einem 1080p-MPEG-2-Video pro Minute Film fast 48 Sekunden.

Spiele-Leistung

Ergebnis der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU im 3D Mark
11 mit den Extreme-Voreinstellungen
Vergrößern Ergebnis der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU im 3D Mark 11 mit den Extreme-Voreinstellungen
© 2014

Die Asus EAH6850 DirectCU präsentierte sich in den Tests mit einer guten bis befriedigenden Spiele-Leistung. Gut waren unter anderem die 47 Bilder/s im DirectX-11-Rennspiel „Colin McRae - Dirt 2“ (Auflösung: 1920 x 1200 Bildpunkte,  sehr hohe Qualitätseinstellungen). Nur für ein "Befriedigend" reichte es hingegen im Actionspiel „Stalker: Call of Pripyat“ mit 36 Bilder/s. Insgesamt bietet die Asus EAH6850 DirectCU aber genug Spiele-Leistung, um die meisten Titel in ansehnlicher Bildqualität in der 1920er-Auflösung flüssig wiederzugeben. Alle 18 Einzelmessungen finden Sie am Ende dieses Beitrags in der Testergebnis-Tabelle.

Ausstattung

Technische Daten der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU im
Detail
Vergrößern Technische Daten der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU im Detail
© 2014

Die Asus EAH6850 DirectCU arbeitet mit einem etwas höheren Grafikprozessortakt. Statt mit 775 läuft der AMD Radeon HD 6850 mit 790 MHz - ein Plus von bescheidenen 2 Prozent. Mit Hilfe der beiliegenden Übertaktungs-Software Asus Smart Doctor können Sie der Grafikkarte aber unkompliziert noch höhere Taktfrequenzen entlocken. Praktisch: Asus Smart Doctor überwacht auch wichtigste Betriebsparameter der Grafikkarte wie die Temperatur von GPU und Speicher sowie die Lüfter-Drehzahl.
Abweichend vom Referenzdesign besitzt die Asus EAH6850 mit Displayport, HDMI und zweimal DVI nur vier statt fünf Video-Ausgänge. Asus legt der Karte einen DVI-zu-VGA- und einen Stromadapter sowie eine Crossfire-Steckbrücke bei. Der weitere Lieferumfang ist mager und beschränkt sich auf ein Handbuch, eine Installationsanleitung und das bereits erwähnte Übertaktungs- und Monitoring-Programm Asus Smart Doctor.

Umwelt & Gesundheit

Der Lüfter der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU arbeitet
schön leise.
Vergrößern Der Lüfter der Grafikkarte Asus EAH6850 DirectCU arbeitet schön leise.
© 2014

Mit angenehm leisen 0,5 Sone im Leerlauf gehörte die Asus EAH6850 DirectCU zu den geräuschärmsten Grafikkarten des Testfeldes. Unter Last erhöhte sich der Lärmpegel des Asus-Modells auf unproblematische 1,2 Sone. Der Stromverbrauch (gesamte Testplattform!) war im Desktop-Modus mit 121 Watt niedrig und unter Last mit maximal 225 Watt für die gebotene Leistung überraschend moderat.

Fazit

Die Asus EAH6850 DirectCU/2DIS/1GD5 bietet viel Grafikkarte fürs Geld. Bereits für unter 150 Euro bekommen Sie eine voll DirectX-11-taugliche Grafikkarte, die in der 1920er-Auflösung ruckelfreies Spielvergnügen in guter bis sehr guter Bildqualität erlaubt. Hinzu kommen die brauchbare Multimedia-Leistung, die hohe Flexibilität und Anschlussfreudigkeit der Video-Ausgänge sowie die vergleichsweise moderaten Lautstärke- und Verbrauchswerte. Einziger Kritikpunkt ist die knickerige Software-Ausstattung.

Alternativen

Die 160-Euro-Grafikkarte Zotac Geforce GTX 460 AMP 1024MB bietet eine etwas höhere Spiele-Leistung und bringt zudem ein Software-Paket mit, das das Spiel "Prince of Persia: Die Vergessene Zeit" und die Multimedia-Programmsammlung "Boost Premium" enthält.

ALLGEMEINE DATEN
Testkategorie Grafikkarten
Grafikkarten-Hersteller Asus
Internetadresse von Asus www.asus.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 169 Euro
Asuss technische Hotline 02102/95990
Garantie des Herstellers 36 Monate
TESTERGEBNISSE (NOTEN)
Multimedia-Leistung (30%) 2,04
Spiele-Leistung (30%) 2,66
Ausstattung (20%) 3,13
Umwelt und Gesundheit (15%) 2,99
Service (5%) 2,59
Testnote befriedigend (2,62)
Preisurteil preiswert

Testverfahren im Detail: Wie PC WELT Grafikkarten testet

DIE TECHNISCHEN DATEN
Grafikprozessor (Takt) / Anschluss / Anzahl der Shader (Takt) / DirectX AMD Radeon HD 6850 (790 MHz) / PCI Express x16 2.0 / 960 (790 MHz) / Version 11
Bios und Grafikkartentreiber-Version 013.007.000.002.038735 / Catalyst 10.10e (8.782.1.0)
Speicher: Größe / Typ / Takt / Busbreite 1024 MB / GDDR5-RAM / 1000 MHz / 256 Bit
Lüfter: Grafikprozessor / Speicher ja / ja
Kartenlänge / Kartenbreite / Stromanschluss 23,0 Zentimeter / 2 Steckplätze / 1x 6polig
Ausstattung
Video-Anschlüsse 1x Displayport, 1x HDMI, 2x DVI
beigelegte Adapter DVI-zu-VGA, Strom (2x 4- auf 1x 6polig), Crossfire-Steckbrücke
beigelegte Software: Programme / Spiele Übertaktungs- und Monitoring-Programm Asus Smart Doctor / nicht vorhanden
Anzahl der gleichzeitig anschließbaren Bildschirme 6
Wiedergabe gleichzeitig auf Monitor und Fernseher möglich: DVD/Blu-Ray ja / ja
HDCP-Unterstützung / 24p-Wiedergabe / Blu-ray 3D ja / ja / ja
TESTERGEBNISSE
Multimedia-Leistung
OpenGL-Leistung (Cinebench 11.5) 77 Bilder/s
Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos in die iPhone-Auflösung: DivX (AVI) / H.264 (MKV) / VC-1 (WMV) / MPEG-2 (MPG) 22 / 31 / 15 / 48 Sekunden
PC-Prozessorlast bei der Filmwiedergabe: DVD / Blu-Ray (VC1) / Blu-Ray (H.264) / Blu-Ray mit Bild-in-Bild / DivX (1080p) / WMV (1080p) / MPEG-2 (1080p) 0,0 / 1,0 / 1,3 / 2,3 / 9,3 / 5,0 / 1,7 Prozent
Spiele-Leistung
DirectX 10 (Far Cry 2: 16x AF, 8x AA, Bildqualität: ultra hoch): 1680 x 1050 / 1920 x 1200 / 2560 x 1600 Bildpunkte 61,3 / 54,0 / 37,1 Bilder/s
DirectX 10 (Unigine Heaven: 8x AF, 4x AA, Bildqualität: Shaders und Texturen medium): 1680 x 1050 / 1920 x 1200 / 2560 x 1600 Bildpunkte 51,6 / 43,1 / 27,0 Bilder/s
DirectX 11 (Unigine Heaven: 8x AF, 4x AA, Bildqualität: Shaders und Texturen medium, Tesselation normal): 1680 x 1050 / 1920 x 1200 / 2560 x 1600 Bildpunkte 28,8 / 25,1 / 17,0 Bilder/s
DirectX 11 (3D Mark 11: Voreinstellung Entry, Performance und Extreme): 1024 x 600 / 1280 x 720 / 1920 x 1080 Bildpunkte 5126 / 3603 / 1153 Punkte
DirectX 11 (Colin McRae - Dirt 2: 16x AF, 8x AA, Bildqualität: sehr hoch): 1680 x 1050 / 1920 x 1200 / 2560 x 1600 Bildpunkte 52,4 / 47,1 / 33,0 Bilder/s
DirectX 11 (Stalker Call of Pripyat: 16x AF, 4x AA, Bildqualität: ultra hoch, Tesselation an): 1680 x 1050 / 1920 x 1200 / 2560 x 1600 Bildpunkte 43,3 / 35,8 / 22,5 Bilder/s
Umwelt und Gesundheit
Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last (Sone) 0,5 / 1,2 Sone
Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf / Multimedia / Spiel (Watt) 121 / 218 / 225 Watt
Service
Garantiedauer 36 Monate
Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar 02102/95990 / ja / nein / 7 Stunden / ja / ja
Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar www.asus.de / ja / nein / ja / ja

Montag den 11.04.2011 um 08:15 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
735817