136934

AMD Athlon 64 FX-62

14.11.2006 | 12:07 Uhr |

Mit integriertem DDR2-Speicher-Controller und einer Taktrate von 2,8 GHz schickt AMD sein Sockel-AM2-Spitzenmodell ins Rennen. Wir prüfen, ob der FX-62 Intels Core-CPUs Paroli bieten kann.

AMDs taktstärkster Doppelkerner für den Sockel AM2 greift pro Kern auf 1 MB L2-Cache zurück. Der 2,8-GHz-Prozessor ist für den Sockel AM2 mit 940 Signalkontakten konzipiert und bringt einen DDR2-Speicher-Controller mit. Mehr Infos zu AMDs AM2-Plattform finden Sie im Beitrag “ AMD AM2-CPUs: Technik, Varianten und Stromverbrauch “. Die Tuning-Maßnahme soll nicht nur für eine flottere Speicheranbindung, sondern auch einen geringeren Energieverbrauch sorgen. Zumindest letzteres gelingt: der FX-62 braucht trotz 200 MHz höherer Taktrate nur 5 Watt mehr als sein Vorgänger Athlon 64 FX-60 ( Test ) mit DDR-Speicher-Controller.

Der Athlon 64 FX-62 hat natürlich alle Funktionen des Sockel-939-Vorgängers FX-60 geerbt: Dazu gehören unter anderem der Energiesparmodus Cool’n’Quiet, die 32-/64-Bit-Unterstützung, die Befehlssatzerweiterungen SSE, SSE2 und SSE3 sowie der Schutz vor Buffer-Overflows. Den FX-62 bekommen Sie derzeit ab 660 Euro. Damit liegt AMDs Flaggschiff preislich zwischen dem Core 2 Duo E6700 (465 Euro) und dem Core 2 Extreme X6800 (930 Euro). Wir prüfen im Folgenden, ob die Rechenleistung die Preisvorstellung von AMD auch rechtfertigt.

Oberwasser behielt der FX-62 lediglich in einem Test, der Datei-Verschlüsselung - hier lag er 4 Prozent vor dem X6800 und 14 Prozent vor dem Core 2 Duo E6700. In allen anderen Benchmarks musste sich AMDs Spitzenmodell den beiden Intel-Prozessoren geschlagen geben. Selbst bei 3D-Spielen, sonst die Paradedisziplin von AMD-Prozessoren, konnte AMDs Flaggschiff nichts gegen Intels Core-CPUs ausrichten: Je nach Test war der Core 2 Extreme X6800 zwischen 8 und 73 Prozent schneller. Der deutlich günstigere Core 2 Duo E6700 wiederum erarbeitete sich gegenüber dem Athlon 64 FX-62 einen Vorsprung zwischen 4 und 37 Prozent.

Apropos: Wir haben AMDs Athlon 64 FX-62 auch im Rahmen eines ausführlichen Vergleichstest zwischen Intels Core- und AMDs AM2-Plattform mit knapp einem Dutzend anderer Prozessoren verglichen. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag “ Mega-CPU-Test: AMD Athlon 64 AM2 gegen Intel Core 2 Duo “. Und wie sich der FX-62 gegen Intels ersten Vier-Kern-Prozessor Core 2 Extreme QX6700 schlägt, verrät dieser Test .

Fazit: AMDs Flaggschiff unterlag in fast allen Tests Intels Top-CPUs. Lediglich bei der Datei-Verschlüsselung konnte sich der FX-62 einmal an die Spitze setzen. Für die gebotene Leistung ist der hohe Preis von 660 Euro daher nicht gerechtfertigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
136934