AD-aware eignet sich gut zum Aufspüren von Spyware. Um sie zu entfernen, sollte der Anwender aber lieber die Deinstallationsroutine verwenden.

AD-aware ist ein Tool, das unter Windows so genannte Spyware aufspürt und entfernt.

Spyware bezeichnet werbefinanzierte Freeware, die Informationen über den Benutzer sammelt und an den Hersteller übermittelt. Es genügt, AD-aware in ein Verzeichnis zu entpacken.

Das Programm scannt nach dem Start die lokalen Festplatten, die Systemregistrierung und den Hauptspeicher nach verdächtigen Einträgen und Dateien.

Der Anwender erhält das Suchergebnis aufgelistet und kann die zu entfernenden Dateien und Registrierungsschlüssel auswählen.

Derzeit erkennt AD-aware Sypware-Einträge von Aureate, Timesink, Comet-Cursor, Cydoor, Gator, Web3000 und Flyswat. Im Test erkannte AD-aware installierte Spyware korrekt.

Als besten Weg zum Löschen schlagen wir vor: zuerst die Deinstallationsroutine des Programms aufrufen, danach AD-aware vergessene Registrierungsschlüssel, Dateien und Links suchen lassen und entfernen.

AD-aware nimmt Systemeingriffe vor, die unter Umständen eine unbrauchbare Spyware-Anwendung zurücklassen, die sich nicht mehr deinstallieren lässt.

Alternative: Uns ist kein vergleichbares Programm bekannt.

Hersteller/Anbieter

Lavasoft

Weblink

www.lavasoft.de

Bewertung

4 Punkte

Preis

Freeware

0 Kommentare zu diesem Artikel
241672