Mit allen erforderlichen Anschlussmöglichkeiten wartet die A-Open-Platine auf.

sehr ausführliche Dokumentation und gutes Platinen-Layout, dadurch einfache Installation

Mit allen erforderlichen Anschlussmöglichkeiten wartet die A-Open-Platine auf. Im Chipsatz ist die Grafik bereits implementiert, trotzdem gibt es auch einen AGP-Steckplatz für eine externe Grafikkarte. Als weitere Komponente findet der Realtek-RTL8100BL-Chip für den integrierten Ethernet-Netzwerkanschluss auf der Hauptplatine Verwendung (Ausstattungs-Note: 2,0).

Die Platine, ausgestattet mit dem Award-Bios v6.00PG vom 14.05.2002, erzielte gute Ergebnisse bei unseren Stabilitätstests - Note Stabilität: 1,9. Der Front Side Bus ist in 1-MHz-Schritten von 100 bis 248 MHz einstellbar. Für die Taktraten sind Multiplikatoren von 8 bis 24 möglich (Note Übertaktbarkeit: 2,8).

Sehr ausführlich fällt das englischsprachige Handbuch aus . Die Beschriftung auf der Hauptplatine ist gut lesbar (Handhabungsnote: 1,2). 24 Monate Garantie bietet A-Open, kompetent war die Hotline (01805/559191; 0,12 Euro pro Minute) - Note Service: 1,8.

Ausstattung: Intel-Chipsatz 845G; 3 Dimm-Sockel für bis zu 2048 MB DDR-SDRAM; 1 AGP-, 1 Kombi-, 5 PCI-Slots

Technische Daten: Hersteller / Produkt: A-Open AX4G Pro; CPU-Steckplatz: Sockel 478; Chipsatz: Intel 845G; Bios / Version: Award / v6.00 PG vom 14.05.2002; Einstellbare Systemtaktraten: 100 bis 248 MHz in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / CNR-/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 1; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 2048 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 4 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 1 serielle Schnittstelle, Infrarot-Schnittstelle, Sound, Game-Port, VGA, S/P-DIF; Zusätzliche Anschlüsse/Schnittstellen: 4 x optional USB, LAN-Ethernet

Hersteller/Anbieter

A-Open

Weblink

www.aopencom.de

Bewertung

4,0 Punkte

Preis

rund 195 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
82368