1310254

Sony Ericsson C905

16.11.2009 | 11:41 Uhr |

Das Sony Ericsson C905 zählt mit 8 Megapixel Auflösung zur Königsklasse der Foto-Handys. Wir haben es getestet.

Testbericht zum Sony Ericsson C905

Mit dem C905 bringt Sony Ericsson sein erstes Foto-Handy mit Slider-Mechanik auf den Markt. Die Vorgänger des Sony Ericsson C905 waren noch in Riegelform designt. Schiebe-Handys kommen immer etwas dicker daher - auch das neue Sony Ericsson C905 ist mit seinen 18 mm Dicke und fast 150 g Gewicht nicht gerade schlank. Plump sieht es trotzdem nicht aus: Seine abgerundeten Ecken, seine gummierte Oberfläche sowie die Schutzlinse aus gebürstetem Aluminium lenken optisch von der Größe des Sony Ericsson C905 ab.

Sony Ericsson C905: kleine Tasten, gute Optik

Die Tasten des Sony Ericsson C905 sind etwas klein geraten und haben keinen klaren Druckpunkt. Außerdem hat der Slider etwas zu viel Spiel. Auch das Display des Sony Ericsson C905 ist mit 2,4 Zoll für ein Kamera-Handy etwas mickrig – da hätte man sich mehr gewünscht.

Schön bedienen lassen sich am Sony Ericsson C905 dagegen die Lautstärketasten und der Kamera-Auslöser am rechten Gehäuserand. Ebenfalls praktisch sind die Umschalttaste zwischen Foto- und Videofunktion sowie der Zugang zur Bildergalerie. Diesen findet man zwischen Lautstärkeregler und Auslöser des Sony Ericsson C905. Auf der linken Seite hat das Sony Ericsson C905 einen gut zugänglichen Speicherkartenschacht für Sonys Speicherformat Memory Stick Micro. Das Sony Ericsson C905 akzeptiert keine Micro-SD-Karten.

Sony Ericsson C905: Ausstattung für Perfektionisten

Das Sony Ericsson C905 hat alle Funktionen an Bord, die man bei einem Highend-Gerät erwarten kann. Per WLAN oder HSDPA können Sie mit dem Sony Ericsson C905 schnell im Internet surfen. Fotos und Videos lassen sich per DLNA oder über den TV-Ausgang direkt vom Sony Ericsson C905 auf einem Fernseher präsentieren.

Ein A-GPS-Empfänger im Sony Ericsson C905 sorgt für Ortung. Er nutzt neben Satelliten-Infos das Mobilfunknetz zum Navigieren. Das Sony Ericsson C905 hat im Test innerhalb von einer Minute den eigenen Standort ermittelt und diesen auf Google Maps angezeigt. Wenn Sie sich mit dem Sony Ericsson C905 von A nach B navigieren lassen wollen, können Sie die Navi-Software Wayfinder nutzen. Aber Vorsicht: Der Hersteller hat dem Sony Ericsson C905 nur eine Testversion der Software beigelegt.

Ein Kritikpunkt am Sony Ericsson C905 liegt im Betriebssystem: Sie können kaum zusätzliche Software auf das Sony Ericsson C905 herunterladen, lediglich Java-Anwendungen kann man installieren. Die Menüoberfläche des Sony Ericsson C905 ist dafür eingängiger strukturiert als etwa bei Nokias N86, einem vergleichbaren Fotohandy mit 8-Megapixel-Kamera und dem Betriebssystem Symbian S60.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1310254