40484

Mirai DTL-742E600

14.05.2008 | 10:06 Uhr |

Der Mirai DTL-742E600 zeigt eine durchschnittliche Bildqualität. Im 42-Zoll-LCD-TV ist ein digitaler DVB-T-Tuner integriert.

Ausstattung: Der 42-Zöller Mirai DTL-742E600 im schwarzen Gehäuse kommt mit 2 HDMI-Schnittstellen, die jedoch nur dem 1.1-Standard und nicht der aktuellen 1.3-Spezifikation entsprechen, die unkomprimierten HD-Filmton garantiert. Der Fernseher unterstützt lediglich das Filmformat 1080P mit 50 Hz (Pal-Norm). 1080p/24 für ruckelfreie HD-Filme bietet das Modell nicht. Die Lautsprecher liefern einen ordentlichen Ton mit ausreichend Bass, aber etwas dumpfen Höhen.

Bildqualität: Bei der Wiedergabe des TV-Signals liefert der TV ein deutlich überzeichnetes Bild, das sich in einer Art „Heiligenschein“ um die Ränder manifestiert. Die Farben sind in der Standardeinstellung zu knallig mit deutlichem Rotstich ausgelegt. Erst mit der Farbtemperatur „kalt“ wurde das Bild recht realistisch.

Bei der DVD-Wiedergabe zeigten sich die gleichen Phänomene. Hautpartien wirkten teilweise fleckig, wir entdeckten Artefakte. Die Wiedergabe von HD-Material schaffte das Mirai-Modell mit guter Qualität. Die Räumlichkeit ist überzeugend, die Schärfe und Farbwiedergabe gut. Durch den fehlenden 1080p/24-Modus ruckelt das Bild bei sehr langsamen Kamerafahrten leicht.

Handhabung: Der Mirai DTL-742E600 bietet nicht besonders viele Einstellmöglichkeiten, die aber per Fernbedienung schnell und einfach erreichbar sind.

Fazit: Ein günstiger Mittelklasse-LCD-TV mit durchschnittlicher Bildqualität. Die neuesten digitalen Schnittstellen und Wiedergabeformate fehlen. Ein DVD-T-Tuner ist integriert.

Einkaufsratgeber Flachbild-Fernseher - darauf müssen Sie achten .

0 Kommentare zu diesem Artikel
40484