233507

Technisat HDTV 40 im Test

19.11.2009 | 16:50 Uhr |

Der LCD-TV Technisat HDTV 40 glänzt mit einer tollen Ausstattung. Der 40-Zöller besitzt einen Dual-Multi-TV-Tuner für alle empfangbaren digitalen und analogen TV-Signale.

Der LCD-TV Technisat HDTV 40 ist in einem schlichten, anthrazitfarbenen Gehäuse untergebracht und verzichtet auf jegliches modernes Design mit Klavierlack-Optik oder Acrylglas. Beim Technisat HDTV 40B steht die Funktionalität im Vordergrund. So beherbergt der Technisat HDTV 40 alle verfügbaren digitalen und analogen TV-Tuner und dies gleich in doppelter Ausführung. Weitere innere Werte des 40-Zoll-LCD-TVs Technisat HDTV 40 sind eine Festplatte (250 GB) für die Aufzeichnung der Fernsehsendungen mit einem integrierten persönlichen Videotrecorder (PVR) und ein komfortabler elektronischer Programmführer. Neben zwei CI-Slots für Pay-TV-Karten besitzt der Technisat HDTV 40 zusätzlich einen Conax-Kartenleser.

Installation und Handhabung: Die Erstinstallation des Technisat HDTV 40 geht schnell über die Bühne. Besonders die Suche und Einrichtung der Sender der diversen TV-Tuner ist sehr komfortabel. Der Technisat HDTV 40 erlaubt eine sehr präzise Auswahl der TV-Sender und Sortierung etwa nach freien und Pay-TV-Sendern. Zudem ist der Sendersuchlauf des Technisat HDTV 40 sehr schnell. Für einen Suchlauf für digitales DVB-C benötigte der Technisat HDTV 40 nur 3:30 Minuten. Das Bildschirmmenü des Technisat HDTV 40 bietet insgesamt einen großen Funktionsumfang. Dank logischer Menüstruktur ist die Bedienung einfach.

Bildqualität und Ton: Das Bild des Technisat HDTV 40 beim Empfang des TV-Signals (wir testen mit digitalem DVB-C) war nicht so scharf wie bei anderen modernen LCD-TVs . Zudem war die Farbdarstellung in der Grundeinstellung zu knallig, was allerdings über eine Nachjustierung gut zu kompensieren war. Der Technisat HDTV 40 zeigte zudem leichte Bewegungsunschärfen bei schnellen Kameraschwenks, etwa bei Fussball-Übertragungen - erkennbar auch bei den Laufschriften der Nachrichtensender. Deutlich besser ist die Bildqualität bei Blu-Ray- und DVD-Filmen. Hier überzeugt der Technisat HDTV 40 mit guter Bildschärfe und räumlicher Darstellung. Der Sound des Technisat HDTV 40 war dank 2-Wege-Boxen mit Bassreflex sehr gut.

Ausstattung: Der Technisat HDTV 40 besitzt alle wichtigen digitalen und analogen Eingänge, die ein moderner LCD-TV haben sollte. Neben drei HDMI-Eingängen (Version 1.3 mit 1080p/24-Wiedergabe) besitzt der Technisat HDTV 40 analoge Schnittstellen wie Scart und Komponente. Daneben verfügt der Technisat HDTV 40 über eine Netzwerk-Schnittstelle und einen USB-2.0-Eingang für externe Massenspeicher.

Stromverbrauch: Der Technisat HDTV 40 verbrauchte im Test maximal über 190 Watt Strom - dies ist für einen modernen 40-Zoll-LCD-TV sehr viel. Wenigstens lag der Verbrauch im Standby-Modus nur bei 1 Watt.

Fazit: Der 40-Zoll-LCD-TV Technisat HDTV 40 überzeugt mit einer überragenden Ausstattung. Der Multi-TV-Tuner empfängt alle verfügbaren digitalen und analogen TV-Signale plus Radio-Empfang. Alle TV-Tuner sind doppelt vorhanden. Für TV-Aufzeichnungen steht eine 250-GB-Festplatte zur Verfügung. Die Bildqualität des TV-Signals des Technisat HDTV 40 lag auf mittlerem Niveau. Besser war die Darstellung bei HD- und DVD-Filmen. Installation und Einstellung des Technisat HDTV 40 gestalteten sich einfach. Der Stromverbrauch Technisat HDTV 40 ist allerdings sehr hoch.

Alternativen: Der 40-Zöller Samsung UE40B8090 ist ein eleganter LCD-TV, der dank seiner LED-Hintergrundbeleuchtung ein sehr homogenes und kontrastreiches Bild liefert. Die Bildschärfe, die Farbwiedergabe und die Räumlichkeit der Darstellung liegt ebenfalls auf sehr hohem Niveau. Ein weiterer positiver Effekt der LED-Beleuchtung ist der für einen TV dieser Größe geringe Strombedarf. Die Schnittstellen-Ausstattung des Samsung UE40B8090 ist üppig, die Bedienung einfach.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233507