141593

40 MP3-Player im PC-WELT-Test

01.03.2005 | 16:51 Uhr |

Keine Multimediakomponente ist derzeit so angesagt wie MP3-Player. Doch es gibt Spitzenprodukte und Ausschuss: Das PC-WELT-Testcenter trennt die Spreu vom Weizen. Erfahren Sie, was die aktuellen Geräte leisten, welche Zusatzfunktionen sie bieten und ob sich der Kauf lohnt. Mittlerweile haben wir rund 40 Geräte getestet - wöchentlich werden es mehr!

Je nach Speicherkapazität, Ausstattung und Hersteller klaffen die Anschaffungspreise der Geräte auseinander. Jeder, der mit dem Kauf eines MP3-Players liebäugelt, sollte zuerst einmal überlegen, wie viel Speicher er für unterwegs wirklich braucht.

Wenn Sie einfach Musik zum Joggen , Radeln und Reisen benötigen, dann genügen 256 MB allemal - genug Platz für rund 60 Musiktitel. Die Preise solcher Modelle bewegen sich, je nach Hersteller und Ausstattung, zwischen 70 und 170 Euro .

Wenn Sie nicht nur Ihre Lieblingstitel, sondern gleich die kompletten Alben Ihrer Lieblingsinterpreten dabei haben wollen, dann sind 512 MB bis 1 GB die richtige Wahl (etwa 120 beziehungsweise 240 Titel). Preislich liegen die Modelle zwischen 80 und 170 Euro - der Preis wird auch durch die Ausstattung bestimmt!

Die Testberichte aller aktuell getesteten Flash-MP3-Player finden Sie hier .

Bei 1 GB ist Schicht. Mehr Platz bot keiner der bisher getesteten Flash-MP3-Player. Das reicht Ihnen nicht? Dann brauchen Sie ein Modell mit eingebauter Festplatte - auch hier gibt’s verschiedene Größen. Sie dürfen zwischen 4 und 60 GB wählen. Neben ganzen Musiksammlungen, die auf diese Geräte passen, ist noch genug Platz für Bilder, Filme und Dokumente, die Sie so immer dabei haben. Reine Festplatten-MP3-Player (ohne Foto- und Videofunktion) gehen bei 200 Euro los und kosten bis zu 380 Euro für den Apple I-Pod 40 GB.

Die Testberichte aller aktuell getesteten Festplatten-MP3-Player finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
141593