786734

Die Handy-Trends 2011

11.02.2011 | 16:00 Uhr |

Am Montag startet in Barcelona der Mobile World Congress 2011, die größten Handymesse der Welt. Es werden Handys mit 3D-Display und Smartphones mit Dual-Core-Prozessor zu sehen sein. Und jede Menge Tablets. PC-WELT zeigt die wichtigsten Trends.

Bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung haben Samsung, Sony Ericsson und Nokia ihre Neuheiten in Barcelona präsentiert. Von Montag, 14. Februar bis Donnerstag, 17. Februar 2011 sind dann die Ausstellungshallen des Mobile World Congress 2011 (MWC) geöffnet. Und man darf gespannt sein: Im Handymarkt gibt es dieses Jahr gleich mehrere vielversprechende Trends zu entdecken. Außerdem wird 2011 das Jahr der Tablets.

LG: Smartphone mit 3D-Bildschirm

LG zeigt neben dem Smartphone Optimus Speed mit Dual-Core-Prozessor das Optimus 3D. Es ist das weltweit erste Smartphone mit autostereoskopischem 3D-Bildschirm. Sie brauchen also keine Brille, um 3D-Effekte zu sehen. Der räumliche Effekt wird durch eine Doppel-Linsen-Kamera für 3D-Aufnahmen und ein spezielles LCD-Panel für die 3D-Wiedergabe erzeugt. Das Smartphone ist ein echtes Multimedia-Gerät: Es bringt eine hochauflösende Kamera mit, die auch 3D-Videos aufzeichnen kann, bietet einen HDMI-Ausgang und DLNA, um Fotos und Filme auf einem Fernseher abzuspielen.


Auch ein Tablet wird LG im Gepäck haben: das Optimus Pad mit Android 3.0. Die Display-Diagonale liegt bei 8,9 Zoll, für rasantes Spiel-Vergnügen soll der Dual-Core-Prozessor Tegra 2 von Nvidia sorgen. Angeblich kann das Tablet Fotos in 3D aufzeichnen und auch der Bildschirm soll 3D-fähig sein. Ob mit oder ohne Brille, wird sich in Barcelona zeigen.

Samsung: Top-Smartphones und Tablets

Mit dem Galaxy S2 bringen die Koreaner ihr neues Topmodel mit Dual-Core-Prozessor Orion und Android 2.3. Der Chipsatz stammt vermutlich aus eigenem Hause. Das Smartphone wird einen 4,3-Zoll Super-AMOLED-Bildschirm haben. Manche Experten erwarten sogar ein Super-AMOLED-Plus-Display, also die zweite Generation der AMOLED-Technik. Mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten will Samsung das Retina-Display des Apple iPhone ausstechen. Die Kamera soll 8 Megapixel Auflösung, Autofokus und Blitz bieten sowie Full-HD-Video-Aufnahme beherrschen. Außerdem zeigt Samsung ein LTE-Smartphone mit 4,3-Zoll-Dsplay und Hummingbird-Prozessor.

Bei den Tablets erwartet man in Barcelona zu dem schon eingeführten 7-Zoll-Format ein Modell des Galaxy Tab mit 10-Zoll-Bildschirm. Das wäre Samsungs direkter Konkurrent zum Apple iPad. Natürlich läuft die nächste Galaxy-Generation unter Android 3.0 und mit einem Dual-Core-Prozessor mit 1,0 oder 1,2 GHz. Der kleine 7-Zoll-Bruder soll ein noch schärferes Display bekommen - von einer Auflösung von 2048 x 1200 Pixeln ist die Rede. Vielleicht sind es aber auch nur 1200 x 600 Pixel – auch das wäre eine Verbesserung gegenüber dem jetzigen Modell mit 1024 x 600 Bildpunkten.

HTC: LTE-Smartphone Thunderbolt

HTC zeigt möglicherweise sein erstes LTE-Smartphone namens Thunderbolt. Der Schnell-Surfer soll einen 4,3 Zoll-Bildschirm mitbringen. Leider setzt HTC immer noch auf LCD-Technik statt AMOLED oder Super-AMOLED. Das Gerät scheint unter Android 2.2 zu arbeiten, der Prozessor läuft voraussichtlich mit 1 GHz. Außerdem will HTC - wie fast alle Handyhersteller - ins Tablet-Geschäft einsteigen. Es soll drei Modelle in den Größen 7, 9 und 11 Zoll geben. Damit würde HTC Samsung und Apple gleichermaßen die Stirn bieten. Ob ein Dual-Core- oder ein schneller Single-Core-Prozessor zum Einsatz kommen – hier ist sich die Gerüchteküche noch uneinig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
786734