226772

Toshiba StorE art im Test

01.12.2009 | 13:13 Uhr |

Standard-Festplatte zum Discount-Preis - was die externe 2,5-Zoll-Festplatte von Toshiba kann, erfahren Sie in diesem Test.

Toshiba StorE art: Lieferumfang
Vergrößern Toshiba StorE art: Lieferumfang
© 2014

Toshiba StorE art - so heißt das vorliegende Testgerät: eine externe Festplatte mit 320 GB Kapazität, die zum Testzeitpunkt für 65 Euro zu haben war. Es sind auch höhere Kapazitäten erhältlich (siehe Varianten unten), sowie allerlei Farbkombinationen (etwa blau-schwarz oder rot-schwarz). Wir haben die Festplatte im Testcenter hinsichtlich ihrer Ausstattung, der Handhabung, ihrem Tempo sowie in punkto Ergonomie untersucht. Wie die Festplatte abschnitt, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Ausstattung: Bei dem vorliegenden Modell der Toshiba StorE art arbeitet im Inneren eine 320-GB-Festplatte mit 5400 Umdrehungen pro Minute und S-ATA-Schnittstelle. Angeschlossen wird die externe Festplatte per USB 2.0. Weitere Schnittstellen und Bedienelemente sind nicht vorhanden. Der Betriebszustand (ein/aus/Zugriff) ist über eine hellblaue LED ersichtlich. Im Karton der Toshiba StorE art ist eine kurze Installationsanleitung sowie ein Mini-USB-Kabel enthalten. Es ist rund 25 Zentimeter lang. Auf der Festplatte sind die Backup-Software NTI BackupNow EZ und eine 30-Tage-Testversion der Sicherheits-Software Mc Affee Internet Security Suite gespeichert.

Handhabung: Die Toshiba StorE art ist nicht besonders schwer. Mit 152 Gramm und den für externe 2,5-Zoll-Festplatten üblichen Abmessungen von rund 13 x 8 x 2 Zentimetern ist die externe Festplatte handlich und leicht. Die Installation der Toshiba StorE art geht ab Windows 2000 automatisch und ohne aufwändige Treiberinstallation vonstatten. Die Backup-Software kann inkrementelle und komplette Backups ausführen, ist recht übersichtlich und lässt sich intuitiv nutzen.

Tempo: In den Geschwindigkeitstests zeigte die Toshiba StorE art keine Spitzenleistung, sondern nur durchschnittliche Werte. Zwar war die Datenrate im Benchmark mit 33 und 31 MB/s (lesen/schreiben) für ein USB-2.0-Laufwerk in Ordnung. Auch die ermittelte Zugriffszeit lag mit 8,52 Millisekunden in der Mitte des Testfelds. Die Praxistransferleistung der Toshiba StorE art war mit 24 und 15 MB/s jedoch eher unterdurchschnittlich.

Ergonomie: Die Toshiba StorE art lief im Betrieb sehr leise. Pegel von 18 und 19 dB(A) im Leerlauf beziehungsweise bei Zugriffen sind kaum zu hören. Gleiches Bild in der Lautheitsmessung, deren Ergebnis in Sone-Werten beziffert wird: 0,1 Sone sind - wenn überhaupt - nur in einem totenstillen Raum zu bemerken. Auch der Energieverlust war mit 0, 2,1 und 2,4 Watt (ausgeschaltet/Leerlauf/Last) vorbildlich.

Fazit: Hier handelt es sich um eine externe Festplatte, die im Test nicht besonders schnell war. Dafür läuft die Toshiba StorE art sehr leise und hat einen geringen Stromverbrauch.

Alternativen: Sind Sie auf der Suche nach einer besonders billigen externen Festplatte? Gerade mal 60 Euro kostet die Seagate Free Agent Go 320 GB . Wer trotz eines geringen Preises nicht auf Spitzendesign verzichten will, der kann sich die 60 Euro teure Hard Disk Design by Neil Poulton von Lacie ansehen.

Varianten:
Toshiba StorE art 320 GB
Toshiba StorE art 500 GB
Toshiba StorE art 640 GB

0 Kommentare zu diesem Artikel
226772