30-Zoll-TFT mit toller Bildqualität

NEC Multisync LCD 3090WQXi im Test

Freitag, 27.11.2009 | 14:02 von Bernd Weeser-Krell
NEC MultiSync LCD3090WQXi 30" schwarz
NEC MultiSync LCD3090WQXi 30" schwarz
Preisentwicklung zum Produkt
Das 30-Zoll-TFT-Display NEC Multisync LCD 3090WQXi zeigte eine überzeugende Bildqualität mit heller und kontrastreicher Darstellung, hoher Bildschärfe und kräftigen Farben.
NEC Multisync LCD 3090WQXi: gute Bildqualität
Vergrößern NEC Multisync LCD 3090WQXi: gute Bildqualität
© 2014

Das TFT-Display NEC Multisync LCD 3090WQXi besitzt ein 30-Zoll-Panel, das in H-IPS-Technik (Horizontal In Plane Switching) gefertigt ist. Diese Fertigungstechnik des NEC Multisync LCD 3090WQXi minimiert die Blickwinkelabhängigkeit gegenüber der preiswerteren TN-Technik (Twisted Nematic). Das Panel des NEC Multisync LCD 3090WQXi hat eine native Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten. Der Hersteller hat den NEC Multisync LCD 3090WQXi mit diversen elektronischen Hilfen für die Verbesserung der Bildqualität ausgestattet. "Rapid Motion" soll lästige Bildunschärfen bei Bewegbildern verhindern. "XLight" soll die Weißluminanz und Farbewiedergabe stabilisieren. Zusätzlich ist der NEC Multisync LCD 3090WQXi mit einem erweiterten Farbraum ausgestattet. Ein Lichtsensor steuert die Bildhelligkeit des NEC Multisync LCD 3090WQXi in Abhängigkeit vom Umgebungslicht.


Bildqualität: Der NEC Multisync LCD 3090WQXi zeigte ein sehr helles Bild, was durch unsere Messungen bestätigt wurde. Das Messgerät zeigte als maximale Helligkeit 269 cd/m2 bei einer Abweichung von nur 11 cd/m2 an - sehr gut. Auch bei der Farbwiedergabe überzeugte der NEC Multisync LCD 3090WQXi mit einer kräftigen und natürlichen Darstellung gepaart mit einer hohen Bildschärfe. Der Kontrast des NEC Multisync LCD 3090WQXi lag mit 741:1 ebenfalls auf gutem Niveau. Bildunschärfen bei Bewegtbildern entdeckten wir nicht. Insgesamt zeigte der NEC Multisync LCD 3090WQXi eine überzeugende Bildqualität.

Ausstattung: Neben einer analogen VGA-Schnittstelle besitzt der NEC Multisync LCD 3090WQXi zwei DVI-Eingänge. Beide digitalen Schnittstellen unterstützen den HDCP-Kopierschutz - wichtig für die Wiedergabe von Blu-Ray-Filmen. Der NEC Multisync LCD 3090WQXi lässt sich über alle drei Schnittstellen gleichzeitig ansteuern. Für ergonomisches Arbeiten wichtig: Der NEC Multisync LCD 3090WQXi ist bis zu 19 Zentimeter in der Höhe verstellbar. Eine Pivot-Funktion für den Hochkantbetrieb ist ebenfalls vorhanden.

Handhabung: Der NEC Multisync LCD 3090WQXi zeichnet sich durch eine sehr einfache und komfortable Einstellung und Bedienung über das Onscreen-Menü aus. Die Bedientasten des NEC Multisync LCD 3090WQXi liegen griffgünstig an der rechten unteren Seite des Panel-Rahmens.

Stromverbrauch: Hier konnte sich der NEC Multisync LCD 3090WQXi nicht mit Ruhm bekleckern. Der maximale Strombedarf des NEC Multisync LCD 3090WQXi lag bei hohen 146 Watt. Immerhin geht der Verbrauch im Standby-Modus auf niedrige 1,5 Watt zurück.

Fazit: Das TFT-Display NEC Multisync LCD 3090WQXi glänzte mit einer hohe Bildschirm Auflösung und sehr guter Bildqualität. Das 30-Zoll-Panel zeigte nur eine geringe Blickwinkelabhängigkeit und bot eine natürliche Farbwiedergabe. Dank der Höhenverstellbarkeit lässt sich der NEC Multisync LCD 3090WQXi gut an die ergonomischen Bedingungen am Arbeitsplatz anpassen. der Strombedarf des NEC Multisync LCD 3090WQXi ist allerdings hoch.

Alternativen: Das TFT-Display Eizo SX3031W besitzt ein riesiges 30-Zoll-Panel mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Damit eignet sich der Eizo SX3031W besonders für das Bearbeiten langer Texte oder umfangreicher Tabellen. Die Bildqualität des Eizo SX3031W konnte mit kräftigen Farben, guter Bildschärfe und homogener Ausleuchtung überzeugen. Auch der Kontrast des Eizo SX3031W lag auf hohem Niveau. Insgesamt ist der Eizo SX3031W ein hochwertig verarbeitetes TFT-Display für den Profi-Arbeitsplatz.

Lesen Sie mehr zum Thema LCD

Freitag, 27.11.2009 | 14:02 von Bernd Weeser-Krell
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
231563