225900

Aldi-TFT Medion MD 20122 im Test

10.12.2009 | 10:00 Uhr |

Das Aldi-TFT Medion MD 20122 bietet der Discounter im Paket mit dem Aldi-PC Medion Akoya P4350 D an. Wir haben das 22-Zöller getestet und sagen Ihnen, ob das TFT-Display etwas taugt.

Das Aldi-TFT Medion MD 20122 präsentiert sich in einem weißen, hochglänzenden Kunststoffgehäuse. Durch den sehr schmalen Panel-Rand wirkt das Aldi-TFT Medion MD 20122 elegant und zierlich. Das Aldi-TFT Medion MD 20122 hat eine Bilddiagonale von 22 Zoll (56 Zentimeter) mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten bei einem Seitenverhältnis von 16:10. Den Bildschirm gibt es nur im Paket mit dem Aldi-PC Medion Akoya P4350 D . Der Komplettpreis liegt bei 599 Euro.

Bildqualität: Das Aldi-TFT Medion MD 20122 bietet in der Werkseinstellung auf den ersten Blick ein durchschnittlich helles Bild mit mittlerem Kontrastvermögen bei homogener Ausleuchtung. Mit einem Trick lässt sich die Helligkeit und der Kontrast jedoch deutlich aufwerten. Im Bildschirmmenü des Aldi-TFT Medion MD 20122 gibt es die Funktion DCR (Dynamic Contrast Ratio). Schalten Sie dies Funktion ein, liefert Ihnen der Aldi-TFT Medion MD 20122 ein deutlich helleres und kontrastreicheres Bild. In beiden Bildmodi zeigte der Aldi-TFT Medion MD 20122 kräftige und natürliche Farben.

Bewegungs- und Bildunschärfen bei schnellen Kameraschwenks in Filmen oder Videos entdeckten wir beim Aldi-TFT Medion MD 20122 nicht. Auch die Blickwinkelabhängigkeit des Aldi-TFT Medion MD 20122 ist nicht besonders groß. Insgesamt liefert das Aldi-TFT Medion MD 20122 auf jeden Fall ein gutes und ausgewogenes Bild. Damit spielt das Aldi-TFT Medion MD 20122 in der gleichen Liga wie der Aldi-PC Medion Akoya P4350 D, der im Test ebenfalls ein gutes Ergebnis lieferte.

Ausstattung und Handhabung: Das Aldi-TFT Medion MD 20122 besitzt eine analoge VGA- und eine digitale DVI-Schnittstelle. Passende Kabel sind im Lieferumfang. An der Rückseite sind Stereo-Lautsprecher ins Gehäuse des Aldi-TFT Medion MD 20122 integriert. Der Sound ist akzeptabel - gute Höhen, aber wenig Bässe. Das Aldi-TFT Medion MD 20122 ist weder in der Höhe verstellbar, noch drehbar. Das Bildschirmmenü des Aldi-TFT Medion MD 20122 enttäuscht mit mageren Einstellmöglichkeiten. Neben der oben erwähnten DCR-Funktion können Sie lediglich Helligkeit und Kontrast regeln.

Stromverbrauch: Das Aldi-TFT Medion MD 20122 verbrauchte im Betrieb maximal 42 Watt - das ist für ein modernes TFT-Display wenig. Im Standby-Modus sank der Bedarf des Aldi-TFT Medion MD 20122 auf niedrige 2,5 Watt. Der integrierte Netzschalter trennt den Aldi-TFT Medion MD 20122 sogar komplett vom Netz.

Fazit: Das Aldi-TFT Medion MD 20122 zeigte im Test eine insgesamt ansprechende Leistung. Positiv bewerten wir die überzeugende Bildqualität des Aldi-TFTs Medion MD 20122 mit natürlichen Farben, guter Helligkeit und gutem Kontrastverhältnis. Auch die Optik und das Design überzeugten. Weniger gut gefallen haben uns dagegen die kaum vorhandenen Einstellmöglichkeiten und die fehlende Höhenverstellbarkeit des Aldi-TFT Medion MD 20122.

0 Kommentare zu diesem Artikel
225900