237647

Samsung Story Station 2 TB im Test

08.01.2010 | 12:50 Uhr |

2 Terabyte sind schon riesig, besonders wenn sie mobil und flott nutzbar sind. Wie sich die Samsung Story Station im Test schlug, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Die externe Festplatte Samsung Story Station ist keine Unbekannte im Testcenter. Schon die 1,5-Terabyte-Variante (TB) durften wir unter die Lupe nehmen . Das vorliegende Modell kommt jedoch mit 2 TB Kapazität. Weitere Besonderheit ist, dass sie sich über einen Drehregler einschalten lässt. Hierüber steuern Sie auch die Helligkeit der weißen Betriebs-LED, die an der Unterseite die Schreibtischoberfläche anleuchtet. Wie es mit der Geschwindigkeit der externen Festplatte steht und was es zum Thema Geräuschentwicklung zu berichten gibt, lesen Sie in diesem Testbericht.

Ausstattung: Außer dem Drehknopf, der als Ein-/Ausschalter sowie als Helligkeitsregler dient, befinden sich keine Bedienelemente an dem Plastikgehäuse, dessen Oberseite mittels einer Metallhaube verschlossen ist. An der Rückseite finden Sie eine Buchse für die Stromversorgung (externes Netzteil) sowie die Datenschnittstelle, die im vorliegenden Modell nur in USB-2.0-Form ausgeführt ist.
Im Innern der Samsung Story Station werkelt die Samsung-Festplatte Samsung SpinPoint F3 Ecogreen HD203WI. Sie dreht ihre Spindel mit 5400 Umdrehungen pro Minute und besitzt 32 MB Cache. Die Festplattendaten machen schon von vornherein deutlich, dass es sich bei der 2-TB-Version der Samsung Story Station um keinen Sprinter handelt - die Temposieger im 2-TB-Bereich drehen mit 7200 UPM und besitzen einen doppelt so großen Pufferspeicher. Für ein USB-Modell jedoch ist das Tempo der S-ATA/300-Festplatte ausreichend, ja sogar deutlich höher als die USB-2.0-Schnittstelle überhaupt zu übertragen imstande ist.

Tempo: Für ein USB-2.0-Modell lagen die Datenraten der Samsung Story Station auf hohem Niveau. Im Praxistest erreichte die externe Festplatte 21 MB/s beim Schreiben, 23 MB/s beim Lesen. Lediglich die durchschnittliche Zugriffszeit war bei der Samsung Story Station mit 8,61 Millisekunden recht langsam.

Ergonomie: Im ausgeschalteten Zustand lag der Stromverbrauch der Samsung Story Station bei 0 Watt. Das ist sehr gut. Eingeschaltet verbrauchte die externe Festplatte 6 und unter Last 8 Watt - auch dies sind gute Werte. Ebenso hielt sich die Geräuschentwicklung mit 18,5 und 22,8 dB(A) sowie 0,2 und 0,5 Sone (Leerlauf/Last) in Grenzen.

Fazit: Eine mit 2 TB Kapazität riesengroße Festplatte, die für ein USB-Modell hohe Datenraten lieferte. Sie blieb im Stromverbrauch sparsam und in Sachen Geräuschentwicklung angenehm leise - spitze!

Alternativen: Ebenfalls 2 TB Speicher bietet die externe Festplatte My Book Elite von Western Digital . Besonderheit der rund 170 Euro teuren Festplatte ist, dass sie an der Gehäusevorderseite ein Display besitzt, dessen Beschriftung Sie selbst steuern können und das auch ohne Stromversorgung noch lesbar ist.

Varianten: Samsung Story Station USB 2.0 1 TB
Samsung Story Station USB 2.0 1,5 TB

0 Kommentare zu diesem Artikel
237647