224730

Casio Exilim EX-Z1200

27.11.2007 | 08:57 Uhr |

Ganz taufrisch ist sie nicht mehr, die Casio EX-Z1200. Dafür war sie die erste 12-Megapixel-Kamera im Kompaktbereich. Und sie muss sich in Sachen Bildqualität beileibe nicht hinter den aktuelleren Kolleginnen verstecken!

Bildqualität: Bei den manuell einstellbaren Lichtempfindlichkeiten ISO 50 bis 400 überzeugte uns die Casio Exilim EX-Z1200 durch ihr gutes Rauschverhalten. Außerdem schaffte sie im Schnitt einen hohen Wirkungsgrad, wobei die Auflösung recht ungleichmäßig verlief und zum Bildrand hin deutlich nachließ. Ein- und Ausgangsdynamik waren sehr gut respektive gut.

Ausstattung: Die Casio EX-Z1200 besitzt spezielle Blitzmodi wie den Rapid Flash für Serienaufnahmen und den Soft Flash für sehr nahe Motive. Über die "Revive"-Funktion können Sie alte, vergilbte Fotos abfotografieren und deren Farben automatisch auffrischen. Außerdem nimmt die Kamera 16:9-Videos mit bis zu 848 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde im H.264/AVC-Format auf(nahezu verlustfreies Mpeg 4). Über das Motivprogramm "Anti Shake" ist eine Lichtempfindlichkeit von ISO 800 möglich. ISO 1600 geht nur mit dem Motivprogramm "Hohe Empfindlichkeit". Der 11,4 MB große interne Speicher lässt sich per SD-Slot aufrüsten.

Fazit: Die Casio EX-Z1200 gehört zu den günstigeren 12-Megapixel-Modellen. Ihre Bildqualität war gut, und auch ihre Ausstattung bietet einige Schmankerl.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224730