1,5-TB-Platte im Test

Samsung Story Station USB 2.0 1,5 TB

Dienstag den 07.07.2009 um 11:34 Uhr

von Verena Ottmann

Bildergalerie öffnen Samsung Story Station USB 2.0 1,5 TB
© 2014
Die Samsung Story Station USB 2.0 ist mit 1,5 Terabyte ein Speichergigant - den wir im Test hatten! Die Besonderheit der Festplatte: der Drehregler zum Dimmen der Betriebs-LED
Stattliche 1,5 Terabyte bietet die Story Station USB 2.0 von Samsung. Dabei ist die externe 3,5-Zoll-Festplatte mit 496 Gramm ein Leichtgewicht - ihre Klassenkameradinnen bringen zum Teil über ein Kilo auf die Waage.

Ergonomie: Dank effektivem Lüfter und Aluminium-Gehäuse blieb die Story Station im Betrieb relativ kühl - 33,5 Grad ist selbst im Vergleich zu externen 2,5-Zoll-Modellen sehr wenig. Auch der Stromverbrauch war für eine 3,5-Zoll-Festplatte niedrig: 9,6 Watt bei Volllast, 1,7 Watt im ausgeschalteten Zustand. Zudem wechselt das Samsung-Laufwerk nach fünf Minuten Untätigkeit automatisch in den Ruhezustand.

Handhabung: An der Vorderseite der Story Station USB 2.0 von Samsung befindet sich ein Drehregler, über den Sie die externe Festplatte an- und ausschalten. Außerdem regulieren Sie auf diese Weise die Helligkeit der weißen Betriebs-LED. Komplett ausschalten lässt sich das Licht jedoch nicht.

Tempo: Mit einer mittleren Zugriffszeit von 15,87 Millisekunden enttäuschte uns die Story Station. Schuld daran ist die Fullstroke-Zugriffszeit der Festplatte, die mit 23,7 Millisekunden viel zu lang ist. Dafür lagen die mittleren Datenraten beim sequenziellen Lesen und Schreiben mit 33,1 MB/s respektive 30,1 MB/s oberhalb des Durchschnitts - können aber dennoch bei Weitem nicht mit eSATA-Festplatten mithalten, die unsere Wertung derzeit anführen und den Punktestand bestimmen.

Ausstattung: In der Story Station kommt das SATA-Modell HD154UI aus der F2-EcoGreen-Serie von Samsung zum Einsatz, das mit 5400 Umdrehungen pro Minute arbeitet - und damit verantwortlich für die hohe Zugriffszeit der Story Station ist. Der Cache der 3,5-Zoll-Festplatte ist 32 MB groß. Im Lieferumfang finden Sie die Sicherheitsprogramme Auto Backup, Secret Zone und Safety Key.

Fazit: Für eine USB-2.0-Festplatte waren die Tempomesswerte der Story Station USB 2.0 zwar gut, abgesehen von der Zugriffszeit. Der Abstand zu den eSATA-Modellen ist jedoch sehr groß, was sich in der Punktewertung wiederspiegelt. Dafür zog das Samsung-Modell nur wenig Strom und verhielt sich auch bei Volllast relativ leise. Hinzu kommt, dass die Story Station mit 10 Cent pro GB unschlagbar günstig ist.

Alternativen: Die Seagate Free Agent Xtreme und das Verbatim External Hard Drive eSATA & USB 2.0 Combo bieten ebenfalls 1 Terabyte Speicherplatz. Aufgrund ihrer eSATA-Schnittstelle lagen die beiden 3,5-Zoll-Festplatten vor allem hinsichtlich der Geschwindigkeit vor dem Samsung-Modell. Dafür wiegt die Story Station nicht mal die Hälfte des Seagate- beziehungsweise des Verbatim-Laufwerks und lässt sich dadurch auch mobil einsetzen.

Varianten:
Samsung Story Station USB 2.0 1 TB
Samsung Story Station USB 2.0 1,5 TB

Alle Testergebnisse und die technischen Daten der externen Festplatte (3,5 Zoll) Story Station USB 2.0 1,5 TB von Samsung finden Sie auf der nächsten Seite dieses Tests.

Dienstag den 07.07.2009 um 11:34 Uhr

von Verena Ottmann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
103922