27.02.2011, 14:45

Pressetext

Internet

YouTube bald als Live-Sportsender

Google zeigt sich sportlich und will das Angebot der Video-Tochter YouTube um Live-Streamings diverser Disziplinen erweitern. Mit Cricket-Spielen aus der Indian Premier League hat der Technologieriese bereits gute Erfahrungen gemacht. Über 55 Mio. Visits aus 250 Ländern konnte das Portal laut Bloomberg damit generieren.
Nun sollen Sportarten mit einer vorwiegend in den USA noch höheren Breitenwirksamkeit wie Basketball oder Eishockey folgen. Außerdem steckt Google offenbar in Verhandlungen mit Fußballligen in Europa. Ob die Bundesliga bald live bei YouTube zu sehen sein wird, wollte Google auf Nachfrage von pressetext nicht bestätigen. Selbst wenn es laufende Gespräche gibt, werden sie nicht kommentiert, hieß es. Eine Einigung mit europäischen Spitzenligen über Live-Streamings auf der Video-Plattform wäre wohl primär von den nicht gerade günstigen Übertragungslizenzen abhängig. Allerdings, so werden zwei Google-Manager zitiert, ist der Web-Konzern auch mit anderen Profisportligen wie der NBA und der NHL in Verhandlungen. Auch sie verdienen prächtig an den Rechten für Live-Übertragungen.
Schon in der zweiten Hälfte dieses Jahres will YouTube mehr Live-Sport zeigen, sagt Googles Direktor für Content-Partnerschaften Asia Pacific, Gautam Anand. Neben indischen Cricket-Matches streamt das Portal beispielsweise auch japanischen Major-League-Baseball. Vonseiten der NHL gibt es jedoch ebenfalls keine Bestätigung zu möglichen Verhandlungen. Die NBA bekundet in einem Statement hingegen ihre Freude, dass YouTube den Wert von Live-Sport erkannt hat.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
799588
Content Management by InterRed