68008

.xxx: Neue Domain der "Rotlichtbezirk im Internet"

Als "Rotlichtbezirk im Internet" wird optimistisch bezeichnet, was die Internet-Domain-Verwaltung ICANN für die Zukunft beschlossen hat: Virtuelle Sexangebote, egal ob beschränkt auf 16 oder 18 Jahre, sollen unter einer eigenen Toplevel-Domain versammelt werden. "XXX", "Triple X", soll die neue Adress-Endung sein - so, wie in Amerika eindeutige Streifen heißen.

Neben ".de", ".com" oder ".net" werden in Kürze weitere Adress-Endungen an den Start gehen. Wann genau, ist noch nicht klar - wahrscheinlich wird es Ende des Jahres soweit sein. Die deutschen Registrare allerdings haben weder Nachfrage noch Pläne, Adressen mit dieser Domain zu verkaufen. "Nachdem die ICANN die neue Domain erst beschlossen hat, wird noch etwas Zeit vergehen, bis wir diese den Endkunden anbieten werden", sagt Carsten Zorger, Sprecher des Registrars Strato in Berlin.

Das Prozedere wird für die Sex-Domain dasselbe sein wie für alle anderen Adressen: "Das funktioniert wie bei ".com" und allen anderen generischen Top-Level-Domains", sagt Klaus Herzig, Sprecher der zentralen deutschen Vergabestelle Denic. "Die Domains können bei allen Registraren gekauft werden, die akkreditiert sind."

Die ICANN verbindet mit der Domain für Sex-Inhalte die Hoffnung, "eine klar identifizierbare Region im Internet schaffen, die Familien in die Lage versetzen wird, Kinder und andere vor unangemessenen Inhalten zu schützen", heißt es in einem Papier der Verwalter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
68008