191340

HSUPA-Datenkarte von T-Mobile vorgestellt

T-Mobile bietet seit Neuestem eine HSUPA-fähige Datenkarte an. Die web'n'walk ExpressCard IV erlaubt Uploads mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,45 Mbit/s. Der Ausbau des Netzes beginnt noch vor Jahresende, ausgehend von Nürnberg und Hannover.

T-Mobile nimmt erstmals ein HSUPA-Modem in sein Angebot auf. Mit der web'n'walk ExpressCard IV lassen sich Daten ohne Kabel oder WLAN mit bis zu 1,45 Mbit/s versenden. Für den schnellen Seitenaufbau und den Download größerer Datenmengen unterstützt sie außerdem HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s.

Während Vodafone bereits über 50 Städte mit dem HSUPA ausgestattet hat, beginnt bei T-Mobile der Netzausbau für den Upload-Beschleuniger erst zum Ende des Jahres in den Städten Nürnberg und Hannover. Bis Mitte 2008 soll auch bei T-Mobile das komplette Netz damit ausgestattet sein. Die web'n'walk ExpressCard IV passt in den Express-Kartenschacht am Notebook. Für die Verwendung mit Geräten ohne Express-Slot ist ein PCMCIA-Adapter im Lieferumfang enthalten. Das Modem kostet 0,86 Euro netto in Verbindung mit einem 24-Monate-Laufzeitvertrag im Datentarif web'n'walk Plus zu 7,56 Euro netto/Monat.

Zusammen mit einem Zweijahresvertrag im Tarif web'n'walk Connect, für den 4,20 Euro netto pro Monat anfallen, ist die Karte zum Preis von 100,80 Euro netto erhältlich. Beide Tarife lassen sich mit Datenoptionen kombinieren, die web'n'walk auf 200 MB, 400 MB oder 5 GB pro Monat für die mobile Datenübertragung erweitern. Normalerweise kommt web'n'walk Connect mit 30 MB und web'n'walk Plus mit 200 MB.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
191340