139742

pcwelt.de: Besucher favorisieren Windows XP und den IE

01.03.2005 | 12:59 Uhr |

Windows oder Linux? Firefox oder Internet Explorer? Wir haben ermittelt, welches Betriebssystem und welchen Browser die Besucher von www.pcwelt.de zum Surfen auf unseren Seiten verwendeten. Das bei den Betriebssystemen die Produkte von Microsoft die Nase vorn hatten, ist keine Überraschung. Im Bereich Browser ist allerdings ordentlich Bewegung hineingekommen. Firefox steht ungewöhnlich hoch in der Gunst der pcwelt.de-Leser.

Windows XP ist unangefochtener Spitzenreiter bei denen von Besuchern von pcwelt.de genutzten Betriebssystemen. Drei Viertel aller Leser nutzten im Februar dieses Betriebssystem. Weit abgeschlagen dagegen Linux. Das Open-Source-Betriebssystem brachte es im abgelaufenen Februar gerade Mal auf einen Anteil von knapp einem Prozent.

Zu denen am zweit- und dritthäufigsten genutzten Betriebssystemen gehören Windows 2000 (zirka 14,5 Prozent) und Windows 98 (zirka 5,5 Prozent). Windows ME (2 Prozent) und Windows NT (1,5 Prozent) platzieren sich auf den folgenden Plätzen und damit direkt vor Linux, das auf dem sechsten Platz im Februar landete.

Kumuliert zeigt sich eindrucksvoll die Vormachtsstellung von Microsoft im Bereich Betriebssysteme bei den Besuchern von pcwelt.de: knapp 98,5 Prozent nutzten im Februar für einen Besuch auf unseren Seiten ein Microsoft-Betriebssystem. Windows 95 belegte übrigens nur den neunten Platz - noch hinter Macintosh.

Im Vergleich zum Januar konnte Windows XP um etwa 0,5 Prozent zulegen. Linux blieb dagegen nahezu unverändert bei knapp einem Prozent stehen. Insgesamt betrachtet nutzten auch schon im Januar knapp 98,5 Prozent aller Leser ein Microsoft-Betriebssystem. Malware-Entwickler haben es immer auf die Masse abgesehen und wollen diese schädigen. Mit aktuellen Sicherheits-News und einem täglichen Sicherheits-Newsletter sorgen wir dafür, dass Windows-Nutzer vor den gefährlichsten Attacken gewarnt werden.

Während Microsoft bei den Anteilen an den Betriebssystemen fest im Sattel sitzt, sieht das Bild bei den Browsern etwas anders aus. Der oft genannte "Browser-Krieg" tobt auch auf pcwelt.de.

Der beliebteste Browser bei Besuchern von pcwelt.de ist nach wie vor der Internet Explorer 6. Im Februar surften damit knapp 56 Prozent auf unseren Seiten. Damit gingen die Anteile im Vergleich zum Januar (57 Prozent) etwas zurück.

Vom Rückgang beim IE 6.0 profitierte Firefox. Allerdings in einem geringeren Ausmaß, als man vermuten würde. Der Open-Source-Browser konnte einen kleinen Sprung nach vorne machen, der aber zu einem großen Teil auf Kosten von Opera, Mozilla & Co ging. Der Anteil von Firefox stieg im Vergleich zum Vormonat um knapp 1 Prozent auf 32 Prozent.

Damit surfen beinahe ein Drittel aller unserer Besucher mit dem Firefox. Unsere Leser scheinen Firefox-affiner zu sein, als der Rest der Surfgemeinde. Dort liegen die Anteile von Firefox nämlich nur bei knapp neun Prozent ( wir berichteten ). Allerdings ist es für eine IT-Seite nicht ungewöhnlich, dass deren Besucher eine größere Zuneigung gegenüber IE-Alternativen hegen.

Auf Platz drei konnte sich im Februar Opera 7 verbessern. Dessen Anteile liegen bei etwa 3,5 Prozent. Mit dem IE 5.5 surften dagegen knapp 2,0 Prozent und mit Mozilla 1.7 knapp 1,5 Prozent.

Wenn man alle Versionen der verschiedenen Browser zusammenrechnet, ergibt sich folgendes Bild im Februar (in Klammern der Januar): Internet Explorer 59,5 Prozent (61), Firefox 32 Prozent (31), Opera 4,5 Prozent (4,55), Mozilla 2 Prozent (2) und Netscape 1 Prozent (1,5). Im Februar konnte Firefox also den höchsten Zuwachs verzeichnen. Bleibt abzuwarten, wie sich die Anteile der Betriebssysteme und Browser im März entwickeln. Anfang April werden wir Ihnen die neuesten Zahlen mitteilen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
139742