66284

klarmobil.de senkt Roaming-Gebühren

klarmobil.de reagiert auf die Beschlüsse der EU-Kommission und senkt vorzeitig zum 01. Juli seine Preise für Auslandstelefonate. In den Ländern der EU sind ab kommenden Monat Gespräche ab 58 Cent je Minute möglich. Allerdings gibt es bei den Ländern außerhalb Europas Nachholbedarf.

Die Richtlinien der EU-Kommission zur Senkung der Roaming-Gebühren in den Ländern der Europäischen Union zeigen Wirkung. Nachdem callmobile angekündigt hat, zum 1. Juli die Preise für Auslandstelefonate zu senken, zieht die Konkurrenz nach. Auch Klarmobil wird ab dem kommenden Monat seine Minutenpreise anpassen, Gespräche in den EU-Ländern sich dann ab 58 Cent je Minute möglich.

Die Zonen im Überblick: Zur Zone 1 gehören alle Länder der EU, hier sind Telefonate für 58 Cent je Minute möglich, ankommende Gespräche werden mit 28 Cent je Minute berechnet. Zone 2 umfasst Andorra, Albanien, Färöer Inseln, Gibraltar, Bosnien Herzegowina, Island, Kosovo, Liechtenstein, Mazedonien, Moldawien, Norwegen, Schweiz, Türkei, USA und Kanada. Für Telefonate in und aus diesen Ländern werden 1,49 Euro pro Minute berechnet.

Für Gespräche in und aus den restlichen Ländern der Welt werden einheitlich 2,99 Euro je Minute in Rechnung gestellt; alle Gespräche werden im Minutentakt erfasst, weshalb vor allem Kurzgespräche verhältnismäßig teuer sind. Internationale Kurznachrichten schlagen mit einheitlich 39 Cent zu Buche. Klarmobil-weltweit steht automatisch allen Kunden zur Verfügung, eine Grundgebühr wird nicht erhoben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
66284