147490

VoIP-Telefonanlage von Datus Indali

03.03.2009 | 15:45 Uhr |

Die VoIP-Telefonanlage basiert auf der Asterisk Business Edition und kommt im im 19 Zoll-Gehäuse. Mit der indali OBX lassen sich alle Funktionen und Optionen über eine webgestützte deutschsprachige Konfigurationsoberfläche an die unternehmensspezifischen Bedürfnisse angepassen.

Ein großer Pluspunkt der Open Source Architektur liegt in der herstellerunabhängigen Integration von Endgeräten. So lässt sich die Datus indali OBX auch problemlos in bereits bestehende TK-Netzwerke einbinden. Ein weiterer Vorteil liegt laut Hersteller in der einfachen und transparenten Lizenzpolitik, da die Anlage als Komplettpaket verkauft wird, in der alle systembezogenen Bausteine und Funktionen lizenziert sind.

Die lüfterlose Architektur der indali Appliance, sowie der Verzicht auf bewegliche Teile ermöglichen den Einsatz der Geräte in schwierigen Umgebungsbedingungen. Durch verschiedene Ausbaustufen mit bis zu 8 BRI-Karten kann die VoIP-Anlage skaliert und auch für mittelgroße Installationen benutzt werden.

Zu den Anwendern der TK-Anlage gehört unter anderem der LVM (Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.G.), bei dem 2600 Standorte mit der VoIP-Lösung verbunden sind. Die Geräte sind ab sofort beim Distributor Allnet verfügbar. ( TecChannel /mha)

0 Kommentare zu diesem Artikel
147490