2178251

immmr: Telekom macht WhatsApp Konkurrenz

22.02.2016 | 15:25 Uhr |

Die Deutsche Telekom kündigt im Rahmen des Mobile World Congress mit immmr einen neuen Kommunikationsdienst an.

Die Telekom ist auf dem MWC 2016 in Barcelona mit einem neuen Kommunikationsdienst vertreten. Ähnlich wie bei WhatsApp melden sich Nutzer bei immmr , so der Name des Dienstes, mit ihrer Mobilfunknummer an.

Über die zugehörige App oder den Browser kann immmr dann Geräte-übergreifend mit dieser Mobilfunknummer genutzt werden. Neben kostenlosen Telefonaten zu anderen immmr-Nutzern und „günstigen Telefontarifen“ soll der Managed-OTT-Service auch Messaging und Videotelefonie bieten.

Die besten Tipps für WhatsApp-Nutzer

Telefonkontakte, Nachrichten und Anrufe werden in der Cloud gespeichert und können auch von anderen Geräten aus abgerufen werden. Laut der Telekom wird immmr gerade mit ausgewählten Kunden in Europa getestet. Für alle iOS- und Android-Nutzer verfügbar ist der Service dann im zweiten Halbjahr 2016.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2178251