1990674

iWatch in 2 Größen und mit Bezahlsystem?

05.09.2014 | 09:26 Uhr |

Die iWatch von Apple soll in zwei unterschiedlichen Größen kommen. Und man soll mit ihr bezahlen können – dank NFC und einem neuen mobilen Bezahlsystem.

Apple soll nach US-Medienberichten die iWatch in zwei verschiedenen Größen vorstellen. Die iWatch soll zudem Funktionen zur Erfassung und Überwachung der Gesundheit und Fitness des Trägers besitzen. Also zum Beispiel einen Pulsmesser. Außerdem soll die iWatch NFC unterstützen. Diese Technik zur Datenübertragung im Nahbereich dürfte Apple für Bezahlvorgänge verwenden. Dazu passt, dass auch das iPhone 6, das Apple am nächsten Dienstag vermutlich zusammen mit der iWatch zeigen wird, erstmals NFC unterstützen wird.

Möglicherweise wird Apple in diesem Zusammenhang auch ein eigenes mobiles Bezahlsystem präsentieren, wie das Wall Street Journal vermutet. Denn verschiedenen US-Medien wie The Verge melden, dass Apple mit Visa, MasterCard und American Express ein Abkommen geschlossen habe. Um das iPhone für mobile Bezahlvorgänge fit zu machen. Das wäre dann ein Frontalangriff auf Google Wallet, aber auch auf Paypal. Zudem könne NFC auch beim Pairing zwischen iPhone und iWatch helfen, wie einige US-Medien orakeln.

Mit der Armbanduhr im Laden bezahlen

Eigenes Bezahlsystem und NFC in der iWatch – das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass iWatch-Träger in Zukunft ihre Einkäufe mit der Armbanduhr bezahlen können.

Der Bildschirm der iWatch soll ein OLED-Display sein, das zudem gekrümmt sein soll. Apple hatte sich in der Vergangenheit eher negativ über OLED-Displays geäußert, weil sie übersättigte Farben darstellen würde. Doch OLEDs sind nun einmal sehr sparsam beim Stromverbrauch – das spielt bei einer Smartwatch eine entscheidende Rolle. Zur möglichen Größe des Displays wird derzeit über Größen zwischen 1,3 und 2,5 Zoll spekuliert.

Weitere technische Details sind bis dato jedoch noch nicht durchgesickert.

Dafür häufen sich die Gerüchte zum möglichen Verkaufsstart der iWatch. Demnach dürfte Apples erste Smartwatch nicht mehr 2014 in den Handel kommen. Sondern erst Anfang 2015.

Übrigens: Der Name „iWatch“ ist noch nicht offiziell, es ist durchaus möglich, dass Apple seine erste Smartwatch anders nennt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1990674