198850

200-Dollar-Gutschein für 2,60 Dollar

12.03.2009 | 12:15 Uhr |

Chinesischen Hackern ist es gelungen, den Algorithmus der iTunes-Geschenkkarten zu knacken. Online-Shops verkaufen Geschenk-Codes im Wert von 200 Dollar jetzt für 2,60 Dollar. Für ehrliche Kunden ergibt sich daraus ein mögliches Problem.

Nachdem chinesische Hacker die iTunes-Geschenkkarte geknackt haben, erstellen sie jetzt mit einem Key-Generator neue Geschenk-Codes, um Sie über Händler bei dem chinesischen Ebay-Klon Taobao zu verkaufen. Für 2 Dollar und 60 Cent versenden die Verkäufer per Instant Messaging einen Gutschein-Code im Wert von 200 Dollar.

Anfangs lagen die Preise bei rund 46 Dollar, aufgrund der vielen Mitbewerber ist der Preis aber gesunken. Wie in einem chinesischen Blog nachzulesen ist, verdienen die Weiterverkäufer angeblich trotzdem gut – dank gestiegener Nachfrage. Der Betreiber des Taobao-Shops gibt offen zu, dass es sich um Codes aus einem Key-Generator handelt und er selbst Geld an die Hacker für deren Service gezahlt habe.

Problematisch könnte der gehackte Code nicht nur für Apple sein. Will das Unternehmen einen neuen Algorithmus programmieren, würden die aktuellen Karten unbrauchbar werden – trotzdem muss Apple reagieren, will es weitere finanzielle Verluste verhindern. Auch der Kunde könnte ein Problem haben: Beim Kauf einer 200$-Gutscheinkarte besteht die Möglichkeit, dass der Code bereits von den Hackern verwendet – und die Karte damit ungültig wurde.

Lesetip vom 12.03.2009: Der neue iPod shuffle ist da

0 Kommentare zu diesem Artikel
198850