121554

Neue Version bekämpft erneut iPhone-Klingelton-Macher

18.09.2007 | 10:53 Uhr |

Apple hat eine neue Version von iTunes zum Download freigegeben.

Die neue Version 7.4.2 von iTunes hat Apple veröffentlicht. Damit jagt derzeit eine Version die nächste, nachdem erst kürzlich iTunes 7.4 erschienen war, der dann iTunes 7.4.1 folgte. Die Updates waren zuletzt notwendig gewesen, weil Apple damit dem Treiben der User ein Ende setzen wollte, die versuchten, eigene Klingeltöne auf das iPhone aufzuspielen. Von Erfolg waren diese Maßnahmen allerdings nicht gekrönt, wie wir auch berichteten.

Den offiziellen Release Notes zufolge, kümmert sich auch iTunes 7.4.2 um Klingeltöne für iPhones. Laut Angaben von Apple wird ein Bug behoben, der beim Erstellen von Klingeltönen aus über iTunes Plus erworbenen Musikstücken auftauchte. Zusätzlich wird mit iTunes 7.4.2 auch die Stabilität und die Performance der Software erhöht.

Soweit die offiziellen Gründe, weshalb laut Ansicht von Apple ein Update für iTunes notwendig ist. In Foren berichten Anwender, dass mit iTunes 7.4.2 erneut die Methoden außer Kraft gesetzt worden sind, mit denen man selbst und vor allem kostenlos Klingeltöne für das iPhone generieren könnte. Der Website Macrumors.com zufolge kann Apple derzeit zumindest einen Teilerfolg verbuchen, denn einige Methoden für selbstgenerierte Klingeltöne scheinen wirklich nicht mehr zu funktionieren. Diverse Software-Produkte, mit denen ebenfalls Klingeltöne erstellt werden können, funktionieren aber weiterhin.

Das Katz-und-Maus-Spiel kann also wieder von vorne losgehen. Europäische Anwender werden demnächst bei diesem Spiel mitmachen dürfen, denn in Kürze wird Apple bei einem Event in London bekannt geben, ab wann und zu welchen Preisen das iPhone in Europa erhältlich sein wird.

Download: iTunes 7.4.2

0 Kommentare zu diesem Artikel
121554