8120

iSuppli Research: Notebooks mit Flash-Speicher im Vormarsch

11.05.2007 | 11:27 Uhr |

Laut einer Prognose der Marktforscher von iSuppli sollen bereits im vierten Quartal 2009 über die Hälfte aller verkauften Notebooks mit Flash-Speichern bestückt sein.

Konkret heißt es in der jüngsten Studie von iSuppli. , dass bis Ende 2009 rund 24 Millionen Notebooks mit Flash-Technologie zur Datenspeicherung ausgerüstet sein werden. Das wären 58 Prozent aller verkauften Geräte, im Vergleich zu momentan lediglich 0,7 Prozent (rund 140.000 Stück), die über Flash-Speicher verfügen.

Ermöglicht werden soll dieser rasante Zuwachs bei der Verwendung von Flash-Speichern durch den Preisverfall der NAND-Speicherbausteine. "2003 war ein Gigabyte NAND-Flash-Memory fast hundertmal teurer als ein vergleichbares Speichervolumen bei Magnet-Festplatten", erläutert Matthew Wilkins, Analyst von iSuppli. "Bis 2009 wird sich dieser Preisabstand auf den 14-fachen Faktor hin verringern." Flash-basierte Speicherungsmethoden hätten zudem einen eindeutigen Performance-Vorteil, im Vergleich zu herkömmlicher Magnetspeicherung, so der iSuppli-Analyst weiter. Dadurch lässt sich beispielsweise das Betriebssystem schneller starten.

Die weiteren Vorteile von Flash-Speichern sind die höhere Betriebssicherheit und Stoßunempfindlichkeit sowie ein geringerer Stromverbrauch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8120