815730

AMDs CPU-Marktanteil sinkt auf 11,4 Prozent

28.03.2011 | 14:45 Uhr |

Den Analysten von IHS iSuppli zufolge, hat AMD bei den CPU-Marktanteilen einen Verlust hinnehmen müssen.

Intel hat laut der Studie von IHS iSuppli das Jahr 2010 mit einem Marktanteil von 81,0 Prozent bei den Prozessoren abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil damit um 0,4 Prozentpunkte. Im selben Zeitraum sank der Marktanteil von AMD von 12,2 Prozent 2009 auf 11,4 Prozent im Jahr 2010.

Laut iSuppli habe sich der Prozessorenmarkt im Jahr 2010 aufgrund des Erfolgs von Tablet-PCs gewandelt. Unterm Strich hätten aber wie in den vergangenen Jahren die beiden Hersteller AMD und Intel die größte Rolle gespielt. Der Marktanteil der anderen Hersteller steig immerhin 7,1 Prozent (2009) auf 7,5 Prozent (2010).

Sowohl AMD als auch Intel würden um jeden Dollar der OEM-Hersteller kämpfen. Insgesamt seien die 2010 auf den Prozessorenmarkt verzeichneten Einnahmen der Unternehmen um 25 Prozent auf 40 Milliarden US-Dollar gesunken. Ein großes Wachstum gab es dagegen beim Bedarf an Prozessoren für Tablet-PCs. Vorreiter ist der A4 von Apple, den Samsung für das iPad produziert und nun durch den A5 abgelöst wird. Der Tablet-PCs-Markt sei von praktisch Null im Jahr 2009 auf 17,4 Millionen verkaufte Geräte im Jahr 2010 gewachsen. Bis 2015 erwartet iSuppli einen Wachstum auf über 240 Millionen verkaufte Geräte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
815730