1245876

iRadio Projekt von Motorola

06.10.2005 | 13:48 Uhr |

iRadio Projekt von Motorola geht in die zweite Runde

Im Frühjahr 2006 will Motorola seinen Traum von iRadio verwirklichen. Mit der Zusammenarbeit mit dem Musiklabel UMG ist Motorola diesem Traum einen Schritt näher gekommen. Anfang des Jahres stellte Motorola sein Projekt iRadio vor. Über 100 Kanäle werbefreier Musik und Gesprächsrunden aus dem Internet soll den Nutzern die Möglichkeit geben, ihr eigenes Programm via Handy oder übers Autoradio unterwegs zu hören. Der User wird dafür einen schnellen Internet-Zugang benötigen sowie ein spezielles Handy mit einer Bluetooth-Schnittstelle und Speicherkarte. Motorola versorgt den User dafür mit Kontext.

Nun ist Motorola durch den Vertrag mit der Universal Music Group (UMG) der Verwirklichung von iRadio einen Schritt weiter. Damit stehen den Kunden namhafte Bands wie Bon Jovi, Eminem, U2 etc. zum Downloaden zur Verfügung. Von einer Revolution des Radios spricht Motorola seit dem Vertrag mit UMG. Ob Kunden diesen Service wirklich nutzen wollen und ob iRadio im ersten Quartal 2006 umgesetzt werden kann, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245876