1816544

iRadio-Nutzer werden angeblich mit Werbung überschüttet

23.08.2013 | 10:15 Uhr |

Der neue Musik-Streaming-Dienst iRadio von Apple spielt angeblich alle 15 Minuten Audio-Werbung ein und zeigt im Stundentakt Video-Werbung an.

Apple startet im Herbst mit iRadio – vorerst nur in den USA – einen eigenen Musik-Streaming-Dienst. Dabei können Nutzer im Stream kostenlos auf die Songs aus der iTunes-Datenbank zurückgreifen und diese je nach Genre-Vorlieben in einem eigenen Sender-Stream anordnen. Ungeliebte Interpreten können mit einer begrenzten Anzahl von Skips übersprungen werden.

Während Branchenexperten bislang davon ausgegangen waren, dass Apple iRadio als Werbe-Dienst für iTunes versteht, da gehörte Songs per Kaufen-Button sofort erworben werden können, will der US-Konzern in Sachen Werbung nun angeblich noch eins draufsetzen. Wie das US-Branchenmagazin AdAge heute berichtet, werde über iRadio alle 15 Minuten Audio-Werbung eingespielt. Wer sein Display angeschaltet hat, bekommt zudem stündlich einen Video-Werbeclip angezeigt. Mit Nissan, Pepsi, McDonald's und Procter & Gamble konnten den Angaben zufolge auch schon erste Werbekunden gewonnen werden.

Musik-Flatrates aus der Cloud von Spotify, Simfy und Co liegen im Trend

Ein Vergütungssystem habe Apple laut den Gerüchten ebenfalls bereits ausgearbeitet. So seien die Anzeigen-Preise je nach Bildschirmgröße der Geräte, auf denen iRadio läuft, gestaffelt. Werbekunden berappen demnach für die Settop-Box Apple TV die höchsten Preise, da das Gerät an einen Fernseher angeschlossen wird. Mit einer Werbeschaltung auf Apples iPhone dürften Pepsi & Co. demnach also vergleichsweise günstig wegkommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1816544