10.08.2010, 11:39

Areamobile

iPod Touch

Facetime mit E-Mail-Kontakten erhärtet Kamera-Gerüchte

Die Hinweise auf die Videochat-Funktion Facetime im iPod Touch erhärten sich. Wie das Forum macrumors.com berichtet, kann man mit der neuesten Entwicklerversion von iOS 4.1 Facetime über E-Mail-Adressen zu aktivieren.
Derzeit ist es nur möglich, wenn der Angerufene ein iPhone und eine Telefonnummer hat.

Bisher gab es zum Beweis, dass Apple auch den iPod Touch für Facetime aufrüstet, nur Fotos von mysteriösen Löchern in Bauteilen, die von wenig vertrauenswürdigen Händlern aus China geliefert wurden. Das taiwanische Branchenportal Digitimes will außerdem erfahren haben, dass Apple den iPod Touch der 4. Generation mit dem schnellen A4-Prozessor ausstattet, der auch iPhone 4 und iPad antreibt. Der Highend-MP3-Player soll darüber hinaus mit einer 3-Megapixel-Kamera für Fotos und Videoaufnahmen ausgerüstet werden.
Der Schritt erscheint nur logisch. Facetime benötigt schon jetzt keinen Mobilfunk-Anschluss, um zu funktionieren. Es reicht eine WLAN-Verbindung. Allerdings sind die Videogespräche im Unterschied zu anderen Lösungen wie Skype derzeit noch auf das iPhone 4 beschränkt. Die Einführung von Facetime über E-Mail ermöglicht dann vielleicht neben Telefonaten zum iPod Touch auch Gespräche mit iChat, dem Apple-Chatprogramm für Mac und Macbook.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

261033
Content Management by InterRed