1966596

iPhone 6 wird von Roboter-Armee gefertigt

07.07.2014 | 12:27 Uhr |

Das iPhone 6 soll von einer ganzen Armee von neuartigen Industrierobotern gefertigt werden. Diese "Foxbots" sollen die Arbeiter ersetzen.

Der chinesische Apple-Zulieferer Foxconn will demnächst die auf den Namen "Foxbots" getauften neuartigen Industrieroboter in seinen Werken einsetzen. Foxconn-Chef Terry Gou erklärte nun, dass die Tests der Foxbots demnächst abgeschlossen werden. Die ersten 10.000 Roboter sollen dann in einem Foxconn-Werk installiert und zum Einsatz kommen. Dabei sollen sie zum Start das neue Apple-Smartphone iPhone 6 zusammenbauen.

Laut Angaben von Foxconn kann jeder einzelne Foxbot bis zu 30.000 Geräte im Jahr montieren. Insgesamt könnte die Foxbot-Armee also in einem Jahr über 300 Millionen iPhone 6 abliefern. Die Kosten eines Roboters liegen bei um die 18.500 Euro (25.000 US-Dollar). Ganz ohne Menschen kommt Foxconn aber bei der Produktion des iPhone 6 nicht aus. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass das Unternehmen rund 100.000 Menschen für die Herstellung des iPhone 6 anheuern will. Die Produktion soll noch im Juli starten. Den Gerüchten zufolge wird das iPhone 6 dann ab der dritten oder vierten Septemberwoche erhältlich sein.

Insgesamt beschäftigt Foxconn über 1,2 Millionen Menschen in China. Das Unternehmen fertigt nicht nur Produkte für Apple, sondern für nahezu alle anderen wichtigen Hersteller dieser Welt. Immer wieder gerät das Unternehmen dabei auch aufgrund der Arbeitsbedingungen in die Kritik.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1966596