1831474

iPhone 5S kostet 199 Dollar in der Produktion - iPhone 5C etwas weniger

24.09.2013 | 14:53 Uhr |

Die Analysten von IHS haben die neuen iPhone-Modelle auseinandergenommen und schätzen die Produktionskosten.

Nach Schätzungen der Analysten von IHS liegen die Kosten für die Produktion des iPhone 5S im Schnitt bei 199 US-Dollar, während die Herstellung des iPhone 5C im Schnitt 173 US-Dollar kostet. Das meldet vorab der zum Wallstreet Journal gehörende IT-Blog AllthingsD. IHS selbst wird seinen Bericht erst am Mittwoch veröffentlichen.

Test: iPhone 5S

Im Vergleich zum iPhone 5 konnte Apple damit die Produktionskosten etwas senken. Diese hatte IHS vor einem Jahr noch auf um die 207 Dollar geschätzt. Die Produktionskosten des iPhone 5S und iPhone 5S hängen auch mit der Speicherausstattung zusammen. Das günstigste iPhone 5S kommt mit 16 GB und dessen Produktionskosten schätzt IHS auf 191 US-Dollar. Jeweils weitere 16 GB Speicher erhöhen die Kosten pro Gerät um etwa 9 bis 10 Dollar für den Speicher und um jeweils 8 US-Dollar für den zusätzlichen Aufwand bei der Montage.

Beim iPhone 5S mit 64 GB werden die Produktionskosten daher auf um die 219 US-Dollar geschätzt. Beim iPhone 5C liegen die Stückkosten dagegen je nach Modell zwischen 173 und 183 Dollar. Apple verkauft das iPhone 5S für 699 Euro (16 GB), 799 Euro (32 GB) und 899 Euro (64 GB). Das iPhone 5C kostet 599 Euro (16 GB) beziehungsweise 699 Euro (32 GB).

Die teuerste Komponente beim iPhone 5S ist - wie bei den Vorgängern - das Display, dessen Kosten bei um die 41 Dollar liegen. Der Analyse von IHS zufolge sind an der Herstellung des Displays mehrere Hersteller beteiligt, zu denen auch Sharp, LG Display und Japan Display. Außerdem habe Apple viel Geld und Aufwand darin investiert, die unterschiedlichen Funkchips miteinander zu vereinen. Laut IHS produzieren die Funkchip-Hersteller speziell für das iPhone angepasste Chips. Im Ergebnis unterstützen die neuen iPhones mehr LTE-Frequenzbänder als alle anderen derzeit erhältlichen Smartphones. Die Stückkosten für die RF-Chips im iPhone 5S und iPhone 5C schätzt IHS auf um die 32 US-Dollar.

Im iPhone 5S steckt der neue und von Samsung produzierte 64-Bit-Prozessor A7. Dessen Stückkosten liegen laut IHS bei um die 19 US-Dollar. Der im iPhone 5C verbaute Vorgänger A6 kostet dagegen etwa 13 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1831474