1812010

iPhone 5S könnte am 10. September vorgestellt werden

12.08.2013 | 09:31 Uhr |

Aktuellen Gerüchte zufolge plant Apple am 10. September die Vorstellung des neuen iPhone 5S und der Billig-Variante iPhone 5C. Offiziell bestätigt ist der Termin nicht.

Apple plant am 10. September 2013 - und damit während der IFA in Berlin - die Vorstellung des neuen iPhone 5S. Das berichtet der Wallstreet-Journal-Blog AllThingsD und bezieht sich dabei auf eine namentlich nicht genannte Quelle, die mit den Plänen von Apple vertraut sei.

Das Apple ein neues iPhone im September vorstellt, wäre nicht ungewöhnlich. Am 12. September 2012 hatte Apple das iPhone 5 vorgestellt, das kurze Zeit später dann auch auf den Markt kam. Normalerweise finden Apple-Events an einem Mittwoch statt, doch dieses Mal scheint Apple eine Ausnahme zu machen, weil der 11. September 2013 auf den Jahrestag der Terror-Anschläge auf New York und Washington D.C. am 11. September 2001 fiele.

Dem Zeitplan der vergangenen Jahre folgend, dürfte die Vorbestellung des neuen iPhone 5S kurze Zeit nach der offiziellen Vorstellung möglich sein. Wenige Tage später dürfte das Gerät dann auch auf den Markt kommen.

Über die Ausstattung des iPhone 5S wird bereits seit vielen Monaten spekuliert. Das neue iPhone 5S soll laut jüngsten Gerüchten eine 13-Megapixel-Kamera haben (iPhone 5: 8-Megapixel-Kamera). Außerdem soll das neue Modell auch über einen Dual-LED-Blitz und einen neuartigen Fingerabdrucksensor verfügen .

Zeitgleich mit dem iPhone 5S könnte Apple auch eine billigere Variante vorstellen, die laut aktuellen Gerüchten die Bezeichnung iPhone 5C besitzen soll. Das "C" könnte für "Color" stehen und ein Hinweis darauf sein, dass das Kunstoff-Gehäuse in unterschiedlichen Farben erhältlich sein könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1812010