1799771

iPhone 5S - Produktions-Probleme wegen Fingerabdruckssensor?

16.07.2013 | 16:25 Uhr |

Bei der Produktion des neuen - und offiziell noch nicht vorgestellten - iPhone 5S soll es derzeit Probleme bei der Produktion geben. Schuld soll unter anderem der neue Fingerabdrucksensor sein.

Bei der Herstellung des iPhone 5S soll es laut einer Quelle des taiwanischen IT-Branchendienstes Digitimes derzeit Probleme geben. Schuld daran sei unter anderem ein hoher Ausschuss bei der Produktion des Chips zur Erkennung des Fingerabdrucks, der sich im iPhone 5S befinden soll. Ein hoher Ausschuss liege aber auch bei der Produktion des LCD-Driver-Chips vor. Aus diesem Grund wird damit gerechnet, dass Apple zum Start des iPhone 5S weniger Geräte als ursprünglich geplant ausliefern kann.

Mit der Massenproduktion der beiden problematischen Chips sollte ursprünglich Ende Juni begonnen werden. Aufgrund der Verzögerung beginne die Produktion jetzt aber erst Ende Juli. Der Fingerabdruckerkennungs-Chip für das iPhone 5S wurde vom Unternehmen AhthenTec entwickelt, das Apple vor knapp einem Jahr übernommen hatte. Mit der Auslieferung der ersten produzierten iPhone 5S könne im September 2013 gerechnet werden, so der Bericht weiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1799771