2104424

iPhone überlebt Fall aus einer Höhe von 2800 Metern

04.08.2015 | 12:26 Uhr |

Ein iPhone hat nicht nur den Fall aus einem Flugzeug überstanden, sondern war anschließend sogar noch funktionstüchtig.

Ein iPhone hat laut US-Medienberichten den Fall aus einem Flugzeug überlebt. Ein Texaner verlor sein iPhone während des Flugs mit einem Leichtflugzeug in einer Höhe von knapp über 2800 Metern. Ein Druckabfall hatte dafür gesorgt, dass die Tür des Flugzeugs sich kurz öffnete. Dabei wurden die Passagiere durchgeschüttelt und das iPhone fiel dem Texaner aus der Hand und dann aus dem Flugzeug.

Am Flughafen angekommen konnte der Texaner das Smartphone dann über die iPhone-Lokalisierungsfunktion orten. Als er in dem Gebiet ankam, in dem sich das iPhone befand, wurde der Texaner von einem Esel begrüßt. Der Esel verfolgte den Texaner dann, während dieser das iPhone suchte. Der Augenblick, als er gemeinsam mit dem Esel das iPhone fand, wurde mit einem Video dokumentiert, das auch auf Youtube gelandet ist.

Laut Angaben des Texaners hatte das iPhone lediglich ein paar Kratzer an den Kanten. Offenbar hatte die am iPhone angebrachte Hartschale mit integriertem Akku den Sturz abgefedert. Das iPhone, so behauptet es jedenfalls der Texaner, funktioniert einwandfrei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2104424