12264

Apple und Gameloft nehmen Sony und Nintendo ins Visier

11.03.2008 | 14:28 Uhr |

Gameloft wird in diesem Jahr mehr als 15 Titel für das iPhone auf den Markt bringen. In der vergangenen Woche hatten bereits EA und Sega ihr Interesse an der neuen Plattform bekundet. Die Spiele werden exklusiv über den Apple Store verfügbar sein und sollen den vollen Leistungsumfang des Apple-Handys nutzen.

Wir erinnern uns: "An iPod, a phone and an internet device". Mit diesen Worten präsentierte Apple-CEO Steve Jobs Anfang 2007 das iPhone und machte der Konkurrenz damit deutlich, was sie erwarten würde. Doch Jobs hat eine vierte Zielgruppe im Visier: Es ist kein Zufall, dass bei der Präsentation der neuen Firmware 2.0 in der letzten Woche EA Games und Sega ihre Begeisterung für die neue Plattform bekundeten.

Jetzt zeigt auch Gameloft sein Interesse am Apple-Handy. Mit über 15 Titeln will der weltgrößte Publisher von Handy-Spielen - er verkauft mehr als 200.000 Games in 80 Ländern am Tag - dieses Jahr auf dem iPhone landen und setzt auf den vollen Leistungsumfang des kalifornischen Smartphones: Multi-Touch, 3D-Prozessor und der Lagesensor erweitern die Möglichkeiten mobiler Unterhaltungsspiele. Die Titel werden ab Juni exklusiv über den Apple Store verfügbar sein.

Mit der Neuausrichtung ist Apple ein starker Konkurrent und wird bald auch etablierte Anbieter wie Sony und Nintendo in Zugzwang bringen. Besonders für Sonys PlayStation Portable (PSP) dürfte es eng am Markt werden, Nintendos mobile Spielekonsole DS hat dank ihres geringen Preises und der jungen Zielgruppe weniger zu befürchten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
12264