1255908

iPhone: Handschriftenerkennung statt Tastatur

18.04.2008 | 14:04 Uhr |

Mit HWPen lassen sich gehackte Apple-Handys neben der Touch-Tastatur alternativ auch per Schrifteingabe mit dem Finger steuern.

Wer sein iPhone oder iPhone touch per Schrifteingabe steuern will, kann jetzt sein Apple-Handy um die Handschriftenerkennung HWPen erweitern. Das Programm stammt von einem chinesischen Entwickler und erkennt sowohl lateinische als auch chinesische Buchstaben. Bevor jedoch die Software installiert werden kann, muss das iPhone erst mit einem Hacker-Tool á la Jailbreaker für Drittanwendungen geöffnet werden. Anschließend kann der Nutzer HWPen mit der Datei Installer.app über die Internet-Adresse http://iphonecake.com/src/new heruntergeladen und aktivieren.

Zwar reicht die Lösung mit dem Finger nicht an die Genauigkeit einer Stifteingabe heran, doch dafür steht eine relativ große Eingabefläche parat. HWPen befindet sich derzeit in einem frühen Entwicklungsstadium und funktioniert deshalb noch nicht rund. Allerdings werden etliche Schreibfehler bereits automatisch durch die serienmäßig installierte Korrektur-Software ausgemerzt. Darüber hinaus funktioniert die Software nur, wenn das Apple-Handy hochkant gehalten wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255908