126538

Firmware 2.1 behebt Fehler und bringt neue Funktionen

Apple hat das Mac OS für das iPhone 3G in Version 2.1 zum Download bereitgestellt. Das Firmware-Update behebt verschiedene Fehler, die unter anderem den Empfang im UMTS-Netz beeinträchtigen, und verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit in einigen Anwendungen. Außerdem bringt sie neue Funktionen auf das iPhone.

Apple hat, wie am vergangenen Dienstag angekündigt, ein Update für das iPhone 3G zur Verfügung gestellt. Firmware 2.1 soll unter anderem die Verbindungsprobleme im UMTS-Netz beheben, mit denen die iPhone-Nutzer weltweit zu kämpfen haben. Dazu einen Fehler, der zum Einfrieren und zu Abstürzen des Smartphones führt, wenn viele Drittapplikationen installiert sind. Außerdem wird der 3G-Empfang nach Aussage von Apple genauer angezeigt.

Das Unternehmen hat sowohl die Reaktionsgeschwindigkeit in einigen Anwendungen beschleunigt als auch die Akkulaufzeit des iPhone 3G verbessert. Das Backup der auf dem iPhone gespeicherten Daten soll deutlich schneller vonstatten gehen, ebenso die Installation von Applikationen. Außerdem wurden neue Funktionen hinzugefügt. Der Alarm beim Eingang einer SMS erklingt jetzt mehrmals hintereinander und die Genius-Playlist-Funktion, die ähnlich Sony Ericssons SenseMe einander ähnliche Songs abspielt, ist mit dem Update auch auf dem iPhone zu finden.

Einen vollständigen Überblick über die Veränderungen gibt Apple auf seiner amerikanischen Website . iPhone-Besitzer in Deutschland müssen sich aber noch ein wenig gedulden, hier kommt das Firmware-Update erst in den nächsten Tagen heraus.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
126538