99554

Apple verschiebt iPhone-SDK auf März

26.02.2008 | 11:22 Uhr |

Apple muss den Erscheinungstermin des SDK (Software Development Kit) für das iPhone und den iPod Touch nach hinten verschieben. Das Entwickler-Kit sei Medienberichten zufolge noch zu fehlerhaft, die Spekulationen werden über das Ausbleiben einer offiziellen Pressekonferenz unterstützt.

Apple hat nur noch wenige Tage, bis der Erscheinungstermin für das SDK (Software Development Kit) des iPhones endgültig abläuft. Mittlerweile werden Spekulationen laut, dass der Hersteller die Präsentation der Entwicklungsumgebung auf unbestimmte Zeit verschieben muss. Apple hat dazu bislang keine Stellung genommen.

Allerdings könnte die ausbleibende Äußerung ein Indiz dafür sein, dass die Gerüchte stimmen. Ursprünglich wurde eine Pressekonferenz am 26. Februar erwartet, aber kein Journalist erhielt eine Einladung.

Nach Informationen von 9to5mac sei das SDK noch fehlerhaft und erste Drittanwendungen müssten ebenfalls überarbeitet werden. Laut eines Artikels der Business Week hat Apple den Release-Termin um ein bis drei Wochen verschoben und wird das Entwickler-Kit frühestens im März vorstellen. Wann das dazugehörige Software-Update die iPhones für Drittanwendungen freischaltet wird, ist jedoch unklar.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
99554