Apple

iPhone 5 soll inkompatibel zu iPhone-4-Zubehör sein

Montag den 23.07.2012 um 14:15 Uhr

von Benjamin Schischka

iPhone 4S
Vergrößern iPhone 4S
© Apple
Weil Apple beim nächsten iPhone auf einen 19-Pin-Anschluss statt auf den 30-Pin-Dock beim iPhone 4 setze, soll iPhone-4-Zubehör inkompatibel werden.
Wie Reuters berichtet , soll Apple für das im Oktober erwartete iPhone 5 eine größere Änderung planen, die viele Käufer verärgern dürfte. Statt wie bisher auf einen Anschluss mit 30 Pins zu setzen, soll Apple einen kleineren mit 19 Pins planen. Das würde den Platzbedarf verringern, jedoch würde dann auch altes Zubehör nicht mehr passen. Für die Hersteller von Zubehör wäre das eine Goldgrube. Aber auch Adapter dürften sich gut verkaufen.
 
Gegenüber Reuters haben sich bislang weder Apple noch der Dritthersteller Logitech Schweiz zu den Gerüchten geäußert. Ein kleinerer Anschluss könnte von Apple genutzt werden, um mehr Platz für einen großen Akku zu schaffen. Oder das Design schlanker zu machen. Denkbar wäre auch eine generelle Verkleinerung des iPhones bei ähnlicher Akku-Größe und vergleichbarem Design.
 
Alles in allem hätte die Verkleinerung also durchaus Vorteile. Aber ob das Groß der User bereit wäre, den Preis – Inkompatibilität von altem Zubehör – zu zahlen, wird sich zeigen. Wie sieht es bei Ihnen aus? Überwiegen für Sie die Vorteile eines 19-Pin-Anschlusses die Nachteile?

Umso näher der Herbst rückt, umso mehr Gerüchte gibt es zum iPhone 5. Am 7. August wissen wir vielleicht mehr – denn da soll es vorgestellt werden, behaupten inoffizielle Quellen. Spannend: Beim Display des nächsten iPhones soll Apple angeblich ganz andere Wege gehen. Neuer Technik wegen, soll das nächste iPhone-Display deutlich dünner werden. Drei Hersteller sollen das Display bereits in der Massenproduktion herstellen. Doch sei es nicht nur dünner, sondern wegen einer fehlenden Schicht auch qualitativ besser und das dünnere Display erlaube mehr Platz für das Innenleben des iPhones. So sei beispielsweise ein dickerer Akku denkbar, der für mehr Power sorgt.

Montag den 23.07.2012 um 14:15 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (10)
  • ohmotzky 13:36 | 24.07.2012

    Zitat: chipchap
    Ja, der Akkuwechsel beim iPad ist etwas tricky ... .

    Ist das nicht bei allen Apple Produkten etwas heikel......bis ohne Garantieverlust unmöglich.

    Antwort schreiben
  • chipchap 13:34 | 24.07.2012

    Zitat: ohmotzky
    ... wie Probleme von Apple einfach totgeschwiegen werden kommen doch Zweifel.,

    Ja, der Akkuwechsel beim iPad ist etwas tricky ... .

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 13:30 | 24.07.2012

    Zitat: chipchap
    Apple schert sich einen feuchten Kehricht um EU-Vorschriften.
    Die Firma gibt nach wie vor nur 1 Jahr Werksgarantie auf die Produkte, eine Browserauswahl bei der Betriebsystem ist nicht vorhanden und nach wie vor vertritt Apple in der EU rechtswidrige Standpunkte für die Installation von OS X.

    Das Ändert aber nichts an der Qualität der Produkte.

    Wohl wahr.
    Zur Qualität, auf den ersten Blick ist nichts daran auszusetzen, wenn man aber mitbekommt wie Probleme von Apple einfach totgeschwiegen werden kommen doch Zweifel.,

    Antwort schreiben
  • chipchap 13:08 | 24.07.2012

    Zitat: ohmotzky
    Gibt es da nicht eine EU Vorschrift die etwas von einem einheitlichen USB Anschluss zum Laden vorschreibt?
    Wird Zeit das Apple mal eine X Milliarden Strafe für nicht Einhaltung von EU Richtlinien zahlen muss.............

    Apple schert sich einen feuchten Kehricht um EU-Vorschriften.
    Die Firma gibt nach wie vor nur 1 Jahr Werksgarantie auf die Produkte, eine Browserauswahl bei der Betriebsystem ist nicht vorhanden und nach wie vor vertritt Apple in der EU rechtswidrige Standpunkte für die Installation von OS X.

    Das Ändert aber nichts an der Qualität der Produkte.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 09:49 | 24.07.2012

    Gibt es da nicht eine EU Vorschrift die etwas von einem einheitlichen USB Anschluss zum Laden vorschreibt?
    Wird Zeit das Apple mal eine X Milliarden Strafe für nicht Einhaltung von EU Richtlinien zahlen muss.............

    Antwort schreiben
1528108